pm/kun

Auszeichnung für Benjamin Golze

Spremberg. Für seine Leistungen im Judosport erhielt der Spremberger Kampfrichter die Ehrung als »Honorary Continental Referee«.

Bilder
Der Bundeskampfrichterreferent Stephan Bode (l.) gratuliert Benjamin »Benno« Golze (r.) zu seiner Auszeichnung.

Der Bundeskampfrichterreferent Stephan Bode (l.) gratuliert Benjamin »Benno« Golze (r.) zu seiner Auszeichnung.

Foto: ASAHI

Im Namen der International Judo Federation (IJF) überreichte Bundeskampfrichterreferent Stephan Bode in Hennef Benjamin Golze vom KSC ASAHI Spremberg die Ernennungsurkunde zum »Honorary Continental Referee«. Auf Antrag der Bundeskampfrichterkommission des Deutschen Judo Bundes würdigte die IJF und auch die Europäische Judo Union (EJU) den Spremberger für seinen herausragenden Einsatz im und für den Judosport.

Anlässlich seiner Verabschiedung aus dem aktiven Kampfrichterwesen, wurde er für sein Engagement als Ausrichter nationaler Topevents, wie dem Deutschen Jugendpokal oder dem Bundesliga-Finale, und für seine Leistungen als Bundes-A-Kampfrichter gewürdigt.

Benjamin Golze hat in den letzten Jahrzehnten, oftmals auch auf Eigeninitiative, bei vielen internationalen Turnieren im In- und Ausland geschiedst und junge Kampfrichter geführt, geleitet und gelenkt. »Die Bundeskampfrichterkommission und alle Kollegen und Kolleginnen gratulieren Benno ganz herzlich zu dieser Auszeichnung«, freut sich Stephan Bode über die Achtung und Anerkennung durch die EJU. Aber auch der Präsident des Landesverbandes, Gregor Weiß, gehörte zu den ersten Gratulanten und bedankte sich im Namen des Brandenburgischen Judo-Verbandes für sein jahrelanges Wirken. »Herzlichen Glückwunsch für diese mehr als verdiente Würdigung«, so Weiß.


Meistgelesen