jho / Anke Schade

„Appelfest der Neuerungen“ ein voller Erfolg

Das 22. Gub´ner Appelfest ist Geschichte – eine erfolgreiche. Denn trotz einiger Neuerungen strömten tausende Gäste in die Neißestadt, um einen tollen Tag zu verleben.
Bilder

Obwohl nur am Samstag gefeiert, waren Gäste wie Einheimische zufrieden mit der neuen Auflage. Mit Spannung erwartet wurde vor allem die Wahl der Gubener Symbolfigur, konnten doch dieses Jahr erstmals Paare und Männer antreten. Marco Steidl traute sich als erster Mann zusammen mit der 20-jährigen Antonia Lieske für den Thron zu kandidieren. 1.200 Stimmen wurden abgegeben und Antonia gewann die Wahl und vertritt nun für ein Jahr lang die Stadt Guben. Mit Tränen in den Augen verabschiedete sich Jessica Sroka, die 21. Apfelkönigin der Stadt Guben, und übergab die Krone an ihre Nachfolgerin. Ein Höhepunkt des diesjährigen Festes war auch der Auftritt des Schlagersängers Andreas Schenker. Er verstand es gut sein Publikum mitzunehmen in die Welt der Musik und holte sich die kleinen Gäste zur Unterstützung mit auf die Bühne. Vom Trödelmarkt, über die Spielwiese mit Hüpfburg, einigen Verkaufsständen wurde den Besuchern viel geboten. Der Tag wurde am Abend mit viel Musik von „The Dirty Franks“ und einer Feuershow am alten Torhaus beendet.