as

U18-Wahl: AfD in Sachsen vorn

Sachsen. Bei der U18-Wahl in Sachsen hat die AfD die meisten Stimmen eingefahren. Rund 12.000 Kinder und Jugendliche hatten ihre Stimme abgegeben.

Der Wahlsieger bei Kindern und Jugendliche in Sachsen ist mit 16,72 Prozent die AfD, dicht gefolgt von Bündnis 90/Die Grünen mit 15,63 Prozent. Auf den weiteren Rängen liegen die SPD (12,91 Prozent), die FDP (12,86 Prozent), die CDU (10,69 Prozent), die LINKEN (9,82 Prozent) und die Tierschutzpartei (7,22 Prozent).

Organisiert wurde die U18-Bundestagswahl durch den Kinder- und Jugendring Sachsen e.V. (KJRS). Im Freistaat waren über 220 Wahllokale in Jugendeinrichtungen, als mobile Wahllokale, bei Ferienfreizeiten und in Schulen geöffnet. Fast 12.000 junge Menschen hatten hier ihre Stimme abgegeben. Die Wahlbeteiligung lag auf dem gleichen Niveau wie zur U18-Landtagswahl 2019.

Zum Vergleich: bundesweit konnten Bündnis 90/Die Grünen mit 21,02 Prozent bei den jungen Menschen am meisten punkten. Interessant ist auch der Vergleich mit den Ergebnissen der letzten U18-Landtagswahl 2019 in Sachsen. Damals lagen die Grünen mit 27,19 Prozent vorn.

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.