pm/sts

Voller Erfolg beim Bundeswettbewerb »Jugend musiziert«

Bilder
Anna Arakelyan, Josephine Liebner und ihre Gesangspädagogin Christin Muschter (v.l.n.r.).

Anna Arakelyan, Josephine Liebner und ihre Gesangspädagogin Christin Muschter (v.l.n.r.).

Foto: Sven Przybilski

Senftenberg. Mit der Traumnote von 25 Punkten und dem damit verliehenen 1. Preis kehrte die erst 13-jährige Sängerin Josephine Liebner vom diesjährigen Bundeswettbewerb »Jugend musiziert« aus Oldenburg zurück, teilt Nora Bielitz, Sprecherin des Landkreises Oberspreewald-Lausitz mit. In der Kategorie Pop-Gesang-Solo habe sich die junge Sängerin nicht nur in die Ohren, sondern auch in die Herzen des Publikums und der Jury gesungen.

Begleitet von ihrer Lehrerin, der Gesangspädagogin Christin Muschter, konnte Josephine Liebner ihr Potential sowohl in technischer als auch künstlerischer Hinsicht voll abrufen und so die hochkarätig besetzte Jury überzeugen, ihr die Maximalpunktzahl zuzuerkennen, heißt es.

Auch die zweite Starterin aus der Kreismusikschule des Landkreises Oberspreewald-Lausitz, Anna Arakelyan aus Ruhland, habe mit 19 Punkten ein sehr gutes Ergebnis erreicht. Allein das Erreichen der Endrunde im Bundesmaßstab sei schon ein riesiger Erfolg für die beiden jungen Frauen.

Die nächste Möglichkeit, die beiden jungen Künstlerinnen live zu erleben, bestehe am Sonntag, 19. Juni, um 16 Uhr beim diesjährigen großen Musikschulkonzert im Amphitheater in Großkoschen unter dem Motto »Gemeinsam sind wir stark«. Karten zum Preis von 7 Euro, ermäßigt 5 Euro seien an allen Vorverkaufsstellen der neuen Bühne Senftenberg erhältlich.