sst

Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten

Vier Pkw befuhren am Donnerstagnachmittag die Friedensstraße in Richtung Butterberg in Lauchhammer. An der Einmündung zur Sallgaster Straße beabsichtigt der Fahrer eines Pkw Nissan nach links abzubiegen. Zwei nachfolgende Ford verlangsamten daraufhin ihre Fahrt. Nur die Fahrerin eines Pkw Renault erkannte die Situation zu spät und fuhr auf die anderen Fahrzeuge auf.
Bilder
Foto: flashpics/fotolia.com

Foto: flashpics/fotolia.com

Insgesamt wurden bei dem Crash sechs Insassen, darunter drei Kinder im Alter von vier, neun und zehn Jahren, zwei 31 und 54 Jahre alte Frauen und ein 64-jähriger Mann verletzt. Diese wurden durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht, konnten aber nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden. Die Schadenshöhe beträgt etwa 10.000 Euro. Zwei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten auf Grund der hohen Beschädigungen abgeschleppt werden. Haftbefehl gegen Tatverdächtigen verkündet Im Rahmen der Ermittlungen zum Vorwurf des Diebstahls aus Lkw in besonders schwerem Fall gegen den festgenommenen 25-jährigen Beschuldigten wurde am Donnerstag nach richterlicher Vernehmung beim Amtsgericht der Haftbefehl verkündet und der Mann in eine Justizvollzugsanstalt überstellt. Gleichzeitig laufen weiterhin die Ermittlungen zu den Mittätern und deren Fluchtfahrzeug sowie die Auswertung der kriminaltechnisch gesicherten Spuren. Ausgangsmeldung vom 27. September:  • LK OSL, BAB 13 bei Großräschen: Am Dienstagmorgen wurde die Polizei um 2.30 Uhr von Lkw-Fahrern auf den Rasthof Freienhufener Eck gerufen, da kurz zuvor mehrere Diebstähle von Ladung bemerkt worden waren. Nach einer ersten Übersicht waren bei mindestens sieben Sattelzügen die Planen der Ladefläche aufgeschnitten worden, um an die transportierten Güter zu gelangen. Beim Eintreffen der Beamten flüchteten zwei Tatverdächtige, von denen einer gestellt werden konnte, als er einen VW-Transporter starten wollte. Der 25-jährige Mann wurde festgenommen und der Transporter sichergestellt. Eine Überprüfung der Kennzeichen ergab, dass diese im Landkreis Oberspreewald-Lausitz gestohlen waren. Einer ersten Übersicht zufolge wurden von den LKW Markenspielzeug und Kaffee gestohlen. Die Ermittlungen zum Gesamtumfang des Schadens und zum genauen Tathergang dauern bis zur Stunde an.


Meistgelesen