sts/asl

Tierpark sucht Zeitdokumente

Bilder
Tierparkleiter Holger Loser zeigt eines der wenigen Fotos aus der Geschichte des Parks. Das Bild stammt aus den 60er Jahren und zeigt einen Gehegebau. Oben links ist teilweise das Kommandantenhaus der Schloss- und Festungsanlage Senftenberg zu erkennen. Foto: sts

Tierparkleiter Holger Loser zeigt eines der wenigen Fotos aus der Geschichte des Parks. Das Bild stammt aus den 60er Jahren und zeigt einen Gehegebau. Oben links ist teilweise das Kommandantenhaus der Schloss- und Festungsanlage Senftenberg zu erkennen. Foto: sts

Der Lockdown ist eine Zeit der Stille - auch für die Tiere im Tierpark Senftenberg. Die Einrichtung musste, wie viele andere auch, ihre Türen für Besucher schließen. Ein Lichtblick für den Tierpark und für die Besucher ist die Vorfreude auf das 90-jährige Jubiläum jetzt im neuen Jahr. Ob dieser Geburtstag groß gefeiert werden kann, hängt natürlich vom Verlauf der Corona-Pandemie ab. Doch schon jetzt können sich Lausitzer auf eine Reise in die Vergangenheit begeben. Der Tierpark sucht für seine Chronik historische Fotos, Texte und andere Zeitdokumente, die einen Blick in die Geschichte des Tierparks gewähren. »Wir würden uns freuen, wenn wir viele Zeitdokumente erhalten würden. Besonders aus den 50er, 60er und 70er Jahren liegen uns leider wenig Dokumente zum Tierpark vor«, sagt Tierparkleiter Holger Loser. Wer also zum Start im neuen Jahr und darüber hinaus Zeit findet, in Truhen, Schränken und anderen Aufbewahrungsorten von zeitgeschichtlichen Materialen zu stöbern, und dabei auf stille Zeitzeugen des Senftenberger Tierparks trifft, kann sich mit Holger Loser in Verbindung setzen. Kontakt

  • Telefon: (03573) 367486-0
  • E-Mail: tierpark@wbs-senftenberg.de
  • Postweg: WBS Tierpark-Betriebs-GmbH Senftenberg, Steindamm 24, in 01968 Senftenberg


Meistgelesen