pm/sts

Projekt »Virtual Reality« geht in die heiße Phase

Bilder
Gruppenbild der Mitwirkenden beim Virtual-Reality-Filmprojekt des Landkreises Oberspreewald-Lausitz.

Gruppenbild der Mitwirkenden beim Virtual-Reality-Filmprojekt des Landkreises Oberspreewald-Lausitz.

Foto: Landkreis OSL / Marlen Weser

Oberspreewald-Lausitz. »And Action« hieß es Ende Mai beim Filmdreh zum Projekt »Virtual Reality - Hauptamt stärkt Ehrenamt in Feuerwehr und Katastrophenschutz«. Die letzten Takes sind im Kasten. Noch vor den Sommerferien soll der VR-Film fertiggestellt und präsentiert werden, teilt Nora Bielitz, Sprecherin des Landkreises Oberspreewald-Lausitz mit.

Ob beim Hausbrand, Sturm, Hochwasser oder Verkehrsunfall – freiwillige Helfer unterschiedlichster Hilfsorganisationen sind zur Stelle, um Menschen aus Gefahrensituationen zu befreien, zu retten oder danach zu versorgen.

Nichts wäre schlimmer, als wenn es aus Mangel an Helfern keine Rettung geben würde!

Leider sei der Nachwuchsmangel, bedingt durch den demografischen Wandel, auch im Ehrenamtsbereich zu einem schwierigen Thema geworden. Vereinsvorsitzende würden um Nachfolger ringen, Zeitmangel oder zunehmende bürokratische Anforderungen die Bereitschaft senken, sich gemeinnützig zu engagieren.

Mit dem Virtual-Reality (VR) Filmprojekt »Ehrenamt in Feuerwehr und Katastrophenschutz« wird laut Nora Bielitz dieses Problem aufgegriffen. »Bei der Vorbereitung und Durchführung dieses bisher deutschlandweit einzigartigen Vorhabens haben zahlreiche Akteure beigetragen und aktiv vor der Kamera oder dahinter bei den Dreharbeiten unterstützt. Allen Akteuren ein großes Dankeschön!«

Ein Blick hinter die Kulissen des Filmdrehs zeige erste Eindrücke aus dem »Videofilm 360° in 3D mit Auflösung in 10K« und verdeutliche die Dimensionen des Projektes »Virtual Reality – Hauptamt stärkt Ehrenamt in Feuerwehr und Katastrophenschutz«.

Für die Ausführung zur Produktion des Virtual-Reality-Filmes in 360° 3D mit Auflösung in 10K sei Walter Schönenbröcher, Inhaber des Unternehmens WHITESTAG Filmproduktion, beauftragt worden. Gefördert werde dieses Projekt vom Ministerium für Ernährung und Landwirtschaft.

Der VR-Film soll in Kürze fertiggestellt und noch vor den Sommerferien erstmals am Paul-Fahlisch-Gymnasium Lübbenau präsentiert werden.