pm/asl

Planung für Kahnkorso zum Kultursommer 2023 beginnt

Lübbenau. Fast vier Jahre ist der letzte Lübbenauer Kahnkorso inzwischen her. Nun soll er im Rahmen des kommenden Kultursommers und Spreewaldfestes am 2. Juli wieder stattfinden, um das vielfältige Leben der Spreewaldstadt auf dem Wasser zu zeigen.

Bilder
Für den diesjährigen Kahnkorso werden noch freiwillige gesucht.

Für den diesjährigen Kahnkorso werden noch freiwillige gesucht.

Foto: Stefan Otto

 Die ersten Anfragen für eine aktive Beteiligung sind bei bereits eingegangen. Ab hat Jeder die Möglichkeit, mit Anregungen und Ideen für einen geschmückten Kahn ein Teil des Korsos 2023 zu werden.

Wer mitmachen möchte, meldet sich einfach mit einer E-Mail bei Daniel Schmidgunst von dem Spreewald-Touristinformation e.V. unter schmidgunst@luebbenau-spreewald.com.  »Nach der ersten Vorsondierung werden wir die Anfragen bündeln und im Februar zu einer Planungsrunde einladen, um dort ganz konkret die weitere Abstimmung vorzunehmen«, sagt Daniel Schmidgunst, Mitglied der Arbeitsgruppe Kultursommer.

Der Kahnkorso wird die große Schau der Kähne auf der klassischen Route vom großen Hafen nach Lehde und zurück entlangführen. Präsentiert werden soll die kulturelle, traditionelle, moderne und gesellige Seite Lübbenaus, die wieder in vier thematische Blöcke aufgeteilt ist:

  • 1. Block: Spreewald – Traditionelles Handwerk z.B. Netze stricken, Körbe flechten, Kahnbau, Böttcherei, Seilerei, Imkerei, Spinnen
  • 2. Block: Spreewald – traditionelle Lebensweise, Arbeit, Bräuche, Kultur z.B. Fischerei, Jagd, Gemüseanbau, Gras- und Heuernte, Viehaltung, Zampern, Fastnacht, Trachten und Hauben, Sagenwelt, Lieder und Tänze
  • 3. Block: Lübbenau – Gestern und Heute z.B. Ortsteile, Feuerwehr, Post, Ver- und Entsorgung, Bäcker, Fleischer, Glaserei, Metallkahnbau, Brauereiwesen, Tourismus, Zimmerleute, Dachdecker, Friseur, Kitas, Schulen, Stadtverwaltung, Partnerstädte, Freizeiteinrichtungen
  • 4. Block: Lübbenau – Vereinsleben z.B. Sportvereine, Kulturvereine, Jugendvereine, Schützenvereine, Motorsportverein, Kirchenarbeit

Meistgelesen