sst

Pfefferspray verhindert Eskalation

Ein 37-jähriger Fahrradfahrer verlor am Donnerstag gegen 21 Uhr auf Grund seiner Alkoholisierung die Gewalt über das Rad und prallte auf der Wehrstraße in Senftenberg gegen einen stehenden Pkw VW. Das Auto wurde dabei beschädigt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,20 Promille. Während der Unfallaufnahme wurde der Radler plötzlich aggressiv und wollte den handelnden Beamten einen Schlag versetzen. Nur durch den Einsatz von Pfefferspray konnte eine weitere Eskalation verhindert werden. Zur Sicherung von Beweisen wurde eine Blutprobe durchgeführt.
Bilder
Foto: Gerhard Seybert/fotolia.com

Foto: Gerhard Seybert/fotolia.com

Heckenbrände Am Donnerstagnachmittag kam es in Senftenberg (Kleinkoschener Straße, Brauhausstraße) und Großkoschen (Bergstraße) gleich zu drei Bränden von Hecken. Dabei wurden durch das Feuer insgesamt mehrere Meter Hecken vernichtet sowie Zaunpfosten, ein Maschendrahtzaun sowie die Plastikverschalung an einem Wohnhausbalkon  beschädigt. Die Feuerwehr löschte die Brände. Die Schadenshöhe beträgt mehrere tausend Euro. Personen wurden nicht verletzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.


Meistgelesen