sst

Neuer Kurs für pflegende Angehörige startet im September

Fragen rund um die Versorgung älterer pflegebedürftiger Menschen behandelt der nächste „Kurs für pflegende Angehörige“ ab 7. September in Lübbenau. Darüber informieren die Organisatoren, der Pflegestützpunkt des Landkreises Oberspreewald-Lausitz (OSL) und der Gerontopsychiatrisch-Geriatrische Verbund Oberspreewald-Lausitz e.V. (GPGV OSL e.V.).
Bilder
Foto: flashpics/fotolia.com

Foto: flashpics/fotolia.com

Der Kurs findet bis zum 26. Oktober jeweils mittwochs in der Zeit von 15.30 Uhr bis 17.30 Uhr in der Tagespflege der Arbeiterwohlfahrt (AWO) „Neue Freundschaft“, Straße der Freundschaft 7A in Lübbenau statt. Angehörige haben in der Regel nicht viel Zeit zu entscheiden, ob sie pflegen wollen oder nicht. Sie treffen die Entscheidung in einer Akutsituation, etwa während einer schweren Erkrankung des Betroffenen. Andere wachsen über einen längeren Zeitraum in die Aufgabe hinein und stellen sich deshalb die Frage nicht. Bezüglich des „Wie“ orientieren sie sich an ihren eigenen Gewohnheiten, daran, was sie von dem zu Pflegenden wissen und etwa an Erfahrungen, die sie während der Versorgung eigener Kinder gemacht haben. Oft entstehen erst in täglichen Abläufen die Fragen: Wie bekomme ich jemanden aus dem Bett, ohne dass er fällt? Was muss ich bei der Ernährung beachten? Und wo bleibe ich noch in meinem Leben? Diese und weitere Fragen werden im Kurs des Pflegestützpunktes OSL behandelt. Interessierte seien herzlich willkommen. Anmeldungen sind möglich unter der Telefonnummer (03573) 3 693 863 oder unter (035754) 739 391. Die Teilnahme ist für gesetzlich Krankenversicherte kostenfrei, heißt es.