sst

Laube brannte

Feuerwehr und Polizei wurden am frühen Mittwochmorgen zu einer Gartensparte in der Wilhelm-Pieck-Straße gerufen. Dort kam es aus bislang unbekannter Ursache zum Brand einer Gartenlaube. Das Gebäude brannte bis auf die Grundmauern nieder. Die Schadenshöhe beträgt mehrere tausend Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt in alle Richtungen.
Bilder
Foto: Archiv/sts

Foto: Archiv/sts

Unfallursache Sekundenschlaf Rettungskräfte und Polizei wurden am Dienstag um 14 Uhr zu einem Verkehrsunfall gerufen, der sich auf der A 15 zwischen den Anschlussstellen Vetschau und Boblitz ereignet hatte. Der Fahrer eines Peugeot-Kleinwagens war nach ersten Aussagen kurz eingeschlafen, als er dabei war, einen Renault-Sattelzug zu überholen.

Bei der nachfolgenden Kollision erlitt die 66-jährige Beifahrerin im Pkw einen Schock und musste am Unfallort ambulant medizinisch versorgt werden. Der Kleinwagen war mit einem Schaden von mehreren Tausend Euro ein Fall für den Abschleppdienst. Da infolge des Zusammenstoßes der Sattelzug quer zur Fahrbahn stand und zur Absicherung des Rettungseinsatzes musste die Autobahn in Richtung Berlin voll gesperrt werden, was bis 16 Uhr zu erheblichen Verkehrsbehinderungen führte. Drogenverdacht Eine 35-jährige Fahrzeugführerin wurde am Dienstag gegen 23.15 Uhr auf der Töpferstraße in Calau einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten fest, dass die Frau nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Ein durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv auf Kokain und Amphetamin. Zur Sicherung von Beweisen wurde eine Blutprobe durchgeführt. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.