sst

Gründungsunterlagen wieder in den Besitz des Tierparkes

So überraschend wie die Unterlagen in den Tierpark Senftenberg zurückgelangten, so überraschend sollten diese damals verschwinden. Einzig und allein dem beherzten Eingreifen von Siegfried Daniel ist es zu verdanken, dass diese Unterlagen heute noch existieren.
Bilder
Siegfried Daniel (Mitte) rettete die Gründungsunterlagen des Tierpares. Foto: WBS Tierpark-Betriebs-GmbH Senftenberg

Siegfried Daniel (Mitte) rettete die Gründungsunterlagen des Tierpares. Foto: WBS Tierpark-Betriebs-GmbH Senftenberg

Im Winter 1974 klingelte es an der Tür des „Hauses der Werktätigen“ in Senftenberg, kurz HdW. Siegfried Daniel, damals ehrenamtlicher Betreuer für Jugendliche im Bereich Diskothek, öffnete. Ihm standen zwei in schwarz gekleidete Personen gegenüber, welche ihn anwiesen, Unterlagen, unwichtige Dokumente, aus dem Archiv der Stadt Senftenberg im Heizofen des HdW zu verbrennen. Während er dieser Anweisung folgte, erkannte er die Bedeutsamkeit dieser Unterlagen. Doch was sollte er tun, die Männer in Schwarz überwachten ihn bei seiner Tätigkeit. Immer wenn diese den Raum kurz verließen, versteckte Siegfried Daniel Unterlagen unter den Kohlen. Zum Feierabend, als die Luft rein war, nahm er diese mit nach Hause. Siegfried Daniel hatte zur damaligen Zeit einen Ausreiseantrag gestellt, der 1984 bewilligt wurde. Er zog zu seiner Familie nach Neuharlingersiel (Ostfriesland). Die Unterlagen nahm er ohne diese beim Zoll anzugeben einfach mit. Auch seine Angehörigen informierte er darüber nicht. Auf der Fahrt zur Grenze und am Grenzübergang war er sehr aufgeregt und hatte nur einen Gedanken - hoffentlich werden die Unterlagen nicht gefunden. Es ging alles gut. Auch die Angehörigen bemerkten erst beim Auspacken die heiße Ware. Was hätte nicht alles passieren können. Erst jetzt - im November 2016 - entdeckte Siegfried Daniel die Unterlagen beim Aufräumen wieder. Was sollte er damit tun. Er forschte nach, ob es den Tierpark Senftenberg noch gibt und fragte bei Tino Jörke an, ob dieser Interesse an den Unterlagen hätte. Dieser sagte natürlich sofort zu, überlegte nicht lang und bekundete sein Interesse. So kam es, dass Siegfried Daniel seine Freunde in Leipzig und Senftenberg und nebenbei den Tierpark Senftenberg besuchte. Alle Mitarbeiter des Tierparkes waren sehr glücklich über die Dokumente. In den Unterlagen sind der Schriftverkehr zur Gründung des Tierparks, Spenderlisten für den Tierpark, Käufe von Tieren und vieles mehr dokumentiert. Die Dokumente sind wichtige Zeitzeugen für die Bemühungen um den Aufbau des Tierparks Senftenberg. Siegfried Daniel möchte keinerlei Gegenleistung dafür. Der Tierpark Senftenberg wird ihm aber als Dank eine Eintrittskarte auf Lebenszeit übergeben. (PM/WBS Tierpark-Betriebs-GmbH Senftenberg)