pm

Für Nachhaltigkeit ausgezeichnet

Region. Im Dock3 in Spreetal sind die Preisträger des Lausitzer Existenzgründer Wettbewerbes 2022 ausgezeichnet worden. In diesem Zusammenhang hat die Wirtschaftsinitiative Lausitz mit zusätzlichen Sonderpreisen die besten Schülerfirmenkonzepte der Lausitz ausgezeichnet.

Bilder
Jonathan Dück, Lena Dang, Sophie Hannig und Julia Turchenko mit der Urkunde für den zweiten Platz.

Jonathan Dück, Lena Dang, Sophie Hannig und Julia Turchenko mit der Urkunde für den zweiten Platz.

Foto: privat

Den zweiten Platz machte der Saftladen des Friedrich-Engels-Gymnasiums Senftenberg. Dabei handelt es sich um eine gesunde, umweltfreundliche Getränkebar mit selbst gepressten Säften. Der Saftladen ist ein Schülerunternehmen und wird von den Oberstufenschülern Sophie Hannig, Lena Dang, Julia Turchenko und Jonathan Dück betrieben. Er soll eine nachhaltige und exklusive Möglichkeit des Getränkekaufs darstellen. »Im Bereich des Getränkeverkaufs gab es an unserer Schule eine Marktlücke, da bisher die einzige Möglichkeit zum Kauf von Getränken die Cafeteria war, welche nur ein geringes Angebot hat. So wollen wir den Schüler einen leckeren Erfrischungsdrink, der die Laune hebt, zur Verfügung stellen. Wir bieten bei jeder Aktion mehrere verschiedene selbstangefertigte Getränkemischungen an und achten auf die finanziellen Möglichkeiten der Schüler«, so die Betreiber des Saftladens.

 

Juryurteil

 

Der Saftladen überzeugte die Jury mit einer gut umsetzbaren Geschäftsidee, die einen bestehenden Bedarf erkennt und deckt. Dabei werden neben wirtschaftlichen Aspekten auch eine nachhaltige und gesunde Umsetzung beachtet. Aus diesem Grund verleiht die Wirtschaftsregion Lausitz e.V. dem Saftladen den zweiten Platz im Schülerpreis des Lausitzer Existenzgründer Wettbewerb 2022, der mit einem Preisgeld in Höhe von 500 Euro dotiert ist. Das Geld wird in den Kauf neuer Gerätschaften und mehr regionaler Zutaten investiert.  »Tatsächlich haben wir nicht damit gerechnet überhaupt einen Platz zu belegen, weshalb wir uns dementsprechend natürlich umso mehr geehrt fühlen. Diese Auszeichnung motiviert uns umso mehr unsere Geschäftsidee bestmöglich weiterzuführen, uns weiter zu entwickeln und dabei wertvolle Erfahrungen zu sammeln«, so die Schüler.