pm

Es spukt in Ruhland, Meuro & Lauchhammer

Bilder
Foto: FF

Foto: FF

Ruhland: Der 31. Oktober ist im Elsterstädtchen Ruhland ein ganz besonderer Tag. Seit nun mehr 15 Jahren treffen sich in der Elsterstadt gruslige Gestalten, die als Hexen oder Kürbisse verkleidet sind, aus der gesamten Lausitz. Schon seit vielen Wochen wird in verschiedenen Häusern und Einrichtungen gebastelt, gehämmert und genäht. Jeder möchte beim großen Halloweenzug der um 17.30 Uhr am Markt beginnt, dabei sein. Es werden wieder zahlreiche Laufgruppen und halloweentypisch geschmückte Festwagen im Zug erwartet. Erstmals sind in diesem Jahr neben den Ruhlander Hexen die Cottbuser Altstadthexen mit im Zug. Auch die Spielleute aus Ruhland, Senftenberg und Großräschen bereiten sich auf den großen Umzug vor. Am Schützenhaus wird das große Halloweenfeuer abgebrannt. Auf dem gesamten Platz stehen Verpflegungsstände und auch ein Rummel ist dabei. Höhepunkt für die kleinen Geister und Gespenster ist die Wahl von Miss und Mister Halloween. Wer halloweentypisch gekleidet ist, kann sich an der Wahl beteiligen. Gegen 20 Uhr stehen dann Miss und Mister Halloween 2015 fest. Gleichzeitig werden die erfolgreichen Teilnehmer beim großen Kürbisschnitzwettbewerb prämiert. Jeder der seinen geschnitzten Kürbis bis 15 Uhr am Halloweentag an der großen Bühne abgibt, kann mitmachen. Für alle älteren Halloweenfreunde gibt es am Abend nach 20 Uhr Livemusik mit der Folkrockband „Shawue“. Meuro: Es beginnen die Kleinen mit ihrem Halloween-Treiben am Freitag, dem 30. Oktober. Die kleinen und größeren Geister und Hexen spazieren durch die Ortschaft und bitten an den Haustüren um etwas „Süßes“. Wer diese Vorgabe nicht erfüllt, der wird seinen „sauren“ Spaß erleben. Niemand muss dabei alleine gehen. Denn ab 17 Uhr treffen sich die Geister an der Kita. Am Samstag lädt der Dorfclub Meuro e.V. ab 17 Uhr zum geselligen und gespensterhaften Treiben ein. Für die Kinder wird es Stockbrot, Musik und ein gespenstisches Spieleangebot geben. Und die Großen können sich am Grill stärken, bevor es dann zum eigentlichen Höhepunkt geht. Wie in jedem Jahr ziehen die Besucher des Festes bei einem Fackelumzug zum Hof der Familie Heinze, wo sicherlich wieder ein spukreifes Programm auf sie wartet. Lauchhammer: Wie auch schon im vergangenen Jahr heißt es auch diesmal am 31. Oktober, 22 Uhr, „Halloween House“ in der „OstArena“ in Lauchhammer, Kostebrauer Straße. Mit dabei in diesem Jahr sind die Jungs von Sugarbeats SFB (SnowTropolis/ SexyCampusNight). Zudem wartet ein riesiger House-, Queerbeet-, Black-, Electro-Floor in Form eines mystischen Geisterhauses voller Spinnweben, Geistern, Monstern und mehr. Des Weiteren werden Walking Acts, gespenstische Gestalten und die ein oder andere Überraschung durch den Abend begleiten...