pm/sts

Doppelte Freude bei der Gemeinde Neupetershain

Bilder

Neupetershain. Die Gemeinde Neupetershain (Nowe Wiki) freut sich über den Erhalt der Plakette »Deutsch-sorbische/wendische Gemeinde« und eines sorbischen Medienpaketes. Erst vor einigen Jahren wurde die Gemeinde dem Siedlungsgebiet der Sorben/Wenden zugeordnet, teilt Stephan Hornak aus der Verwaltung des Landkreises Oberspreewald-Lausitz (OSL) mit.

Jetzt überreichte der Referent des Landesbeauftragten für Angelegenheiten der Sorben/Wenden im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, Meto Nowak, die Plakette »Deutsch-sorbische/wendische Gemeinde« an die ehrenamtliche Bürgermeisterin der Gemeinde Neupetershain (Nowe Wiki), Marita Theile. Die Plakette erhalte jede Gemeinde im angestammten Siedlungsgebiet der Sorben/Wenden.

Weiterhin konnte sich die Lesestube in Neupetershain (Nowe Wiki) über ein sorbisches Medienpaket freuen. Gemeinsam mit Stephan Hornak, Büroleiter des Landrates, und zuständig für sorbisch/wendische Angelegenheiten im Landkreis Oberspreewald-Lausitz, den Vorsitzenden der Niederlausitzer Sektion der sorbischen wissenschaftlichen Gesellschaft Macica Serbska, Dr. Peter Schurmann sowie der Domowina-Regionalsprecherin für die Niederlausitz, Heike Apelt, habe die Lesestube Neupetershain (Nowe Wiki) ein sorbisches Medienpaket in Empfang genommen.

Neben Büchern und Drucksachen in deutscher und sorbischer/wendischer Sprache beinhalte es auch CDs, DVDs sowie Spiele für Kinder. Die Maßnahme werde vom Land Brandenburg gefördert und soll vor allem die sorbische/wendische Sprache und Kultur in der Brandenburgischen Lausitz fördern.

Jürgen Pufe, der die Lesestube ehrenamtlich betreue, betont: »Ich freue mich über den Zuwachs sorbischer Literatur in unserer Lesestube, vor allem über die Bücher, Drucksachen und Spiele für Kinder. Denn so können auch unsere Hortkinder, die im selben Haus wie unsere Lesestube untergebracht sind und ab und zu bei uns vorbeischauen, die sorbische/ wendische Kultur spielend einfach kennenlernen.«

Marita Theile, ehrenamtliche Bürgermeisterin von Neupetershain (Nowe Wiki), habe sich über den Besuch gefreut und ergänzt: »Als eine der Gemeinden, deren offizielle Zugehörigkeit zum Siedlungsgebiet erst vor einigen Jahren wieder festgestellt wurde, habe ich mich sehr über die persönliche Übergabe des Medienpaketes und der Plakette gefreut. Der Termin hat gezeigt, wie wichtig auch ein lockerer Austausch über sorbische/ wendische Themen mit verschiedenen Akteuren der Region ist, um vor allem die Sprache und Kultur in unserer Region zu fördern.«

Zum angestammten Siedlungsgebiet der Sorben/Wenden im Landkreis OSL würden Lübbenau/Spreewald (Lubnjow/Blota), Vetschau/Spreewald (Wetošow/Blota), Calau (Kalawa), Senftenberg (Zly Komorow) und die Gemeinden Neu-Seeland (Nowa Jazorina) und Neupetershain (Nowe Wiki) im Amt Altdöbern zählen.

Vor Nowe Wiki (Neupetershain) hätten bereits die Stadtbibliotheken in Senftenberg (Zly Komorow), Lübbenau/Spreewald (Lubnjow/Blota), Vetschau/Spreewald (Wetošow/Blota), sowie Calau (Kalawa) sorbische Medienpakete erhalten.