pm/sts

Deckensanierung Kreisverkehr dauert länger

Groß Klessow. Baumaßnahmen wird bis bis zum 12. August verlängert

Bilder
.

.

Foto: sts

Das Bau- und Hauptamt des Landkreises Oberspreewald-Lausitz (OSL) informiert, dass die Baumaßnahme zur Deckensanierung am Kreisverkehr Groß Klessow bis zum 12. August verlängert werden muss. Die damit einhergehende Umleitungsstrecke bleibe für den Zeitraum ebenfalls erhalten. Der Kreisverkehr werde spätestens am Samstagmorgen, 13. August, freigegeben.

Der Landkreis Oberspreewald-Lausitz saniere derzeit unter Vollsperrung den Kreisverkehr Groß Klessow auf der Kreisstraße K 6636. Diese Maßnahme sollte im Zeitraum zwischen dem 25. Juli und 5. August abgeschlossen sein. Aufgrund von Verzögerungen könnten die Markierungsarbeiten erst in der 32. Kalenderwoche erfolgen. Die Baumaßnahme verlängere sich damit um eine Woche und dies mache auch eine Verlängerung der Sperrung und der Umleitung erforderlich. Der Kreisverkehr werde für den Verkehr spätestens am Samstagmorgen, 13. August, wieder freigegeben.

Dadurch werde es im Zeitraum bis zum Samstag, 13. August, zu Verkehrseinschränkungen auf der K 6636 zwischen der Autobahnanschlussstelle A 13 Kittlitz und dem Industrie- und Gewerbegebiet »Am Spreewalddreieck« kommen.

Die Umleitungsstrecke für den Lkw-Verkehr zum Industrie- und Gewerbegebiet »Am Spreewalddreieck« führe über die Autobahnanschlussstelle A 15 Boblitz. Die Umleitung sei auch auf der Autobahn ausgeschildert.

Die LNG Tankstelle und das Lager der DPD seien weiter über die Autobahnanschlussstelle A 13 Kittlitz erreichbar.

Die Umleitungsstrecke für den Pkw-Verkehr erfolge über Klein Klessow.

Übersichtskarte der Sanierung und der Umleitungen für Pkw und Lkw