Seitenlogo
sts

„Seine authentische Art zeichnet ihn aus“

Kevin Muschinski aus Lindenau (Amt Ortrand) ist ein Andreas Gabalier-Double. WochenKurier sprach mit dem jungen Künstler aus der Region:
Kevin Muschinski als Andreas Gabalier. Foto: FF

Kevin Muschinski als Andreas Gabalier. Foto: FF

Seit wann treten Sie als Double von Andreas Gabalier auf? Kevin Muschinski: „Der Grundstein wurde zum diesjährigen Parkfest in Lindenau gelegt. Hier hatte ich einen Auftritt vor größerem Publikum – von da an ging es Schlag auf Schlag. Bisher war ich fast jedes Wochenende unterwegs. Highlight des Jahres war das Oktoberfest am 10. Oktober in Lindenau. Vor heimischen Publikum macht es halt am meisten Spaß. Vor dem Parkfest waren es private Geburtstage im eigenen Familienkreis. Den ersten Auftritt hatte ich während eines Urlaubs 2014 mit eine paar Freunden an der Ostsee.“ Können Sie sich noch daran erinnern? Muschinski: „Die Idee entstand mehr oder weniger aus einem geselligen Abend heraus. Der erste Auftritt während des Urlaubs an der Ostsee wurde begleitet von ein paar guten Freunden aus der Heimat. Wir haben uns ein kleines Häuschen an den Dünen gemietet, um ein paar Tage auszuspannen. Als ich mir eines Abends das Mikrofon schnappte und das Lied ‘I sing a Liad für di’ sang, waren alle hellauf begeistert. Daraufhin entstand die Idee, das Projekt ‘Andreas Gabalier-Double’ zu forcieren.“ Welche Motivation oder welcher Antrieb steckt bei Ihnen dahinter, um als Andreas Gabalier-Double aufzutreten? Muschinski: „Schon während meiner jüngsten Schulzeit stand ich gerne auf der Bühne. Damals noch mit brauner lockiger Perücke, einem karierten Hemd und jeder Menge bunter Bänder am Handgelenk, imitierte ich ‘Wolfgang Petry’. Das war der ‘Renner’ auf allen Rentnerfeiern! Hier sammelte ich erste Bühnenerfahrung und lernte, mit Lampenfieber umzugehen. Ich habe schnell gemerkt, dass mir das Motivieren und Begeistern von Menschen großen Spaß macht. Mit der einen oder anderen gesammelten Erfahrung klappt es heute noch viel besser und bereitet nicht nur mir großen Spaß. Natürlich möchte ich mit meinen Auftritten den Leuten Spaß bereiten und die Veranstaltungen zum ‘Kochen’ bringen.“ Was lieben Sie an Andreas Gabalier? Seine menschlichen Züge oder seine Musik? Oder beides? Muschinski: „Seine authentische Art und Weise zeichnet ihn besonders aus und macht ihn zum Sympathieträger für mich. Weiterhin gefällt mir seine bodenständige Einstellung zum Leben. Als großer Schlagerfan, mag ich natürlich auch seine Musik. Er ist für mich wie ein Vorbild.“ Wann hatten Sie das erste Mal Kontakt mit seiner Musik? Muschinski: „Ich höre die Musik von Andreas Gabalier schon ziemlich lange. Ich denke, dass es bereits 2010 den ersten Kontakt zu seiner Musik gab.“ Haben Sie Andreas Gabalier schon einmal persönlich getroffen? Muschinski: „Am vergangenen Donnerstag habe ich ihn live in Leipzig während eines  Konzerts erlebt. Ein persönliches Treffen gab es allerdings noch nicht.“ Was würden Sie Andreas Gabalier fragen, wenn Sie ihn treffen sollten? Muschinski: „Meine erste Frage würde lauten: ‘Wie finden Sie es, ein Double in Deutschland zu haben?’“ Welche Herausforderungen bestehen, wenn man Andreas Gabalier doubeln möchte? Muschinski: „Wenn die Zuschauer begeistert sind und Spaß haben, kann ich mit Verlaub sagen, aller richtig gemacht zu haben.“ Wie nah sind Sie bereits dem Original? Muschinski: „Das müssen in erster Linie natürlich die Zuschauer beurteilen. Ansonsten bin ich gerade dabei, meine Physis auszubauen, um optisch noch näher am Idol zu sein.“ Was wollen Sie an Ihrem Auftritt noch verbessern, um das Original fast perfekt zu doubeln? Muschinski: „Ich nehme bereits Gesangs- und Akkordeonunterricht, um der Show des Originals noch näher zu kommen. Weiterhin schaue ich mir unzählige Auftritte an und versuche ihn somit ‘fast perfekt’ zu doubeln.“ Wo sind Sie - neben dem Auftritt im Wandelhof - demnächst noch zu sehen? Muschinski: „Der Terminplan ist schon sehr gut gefüllt. Demnächst steht ein Auftritt zur Kirmes in Großkmehlen an. Weitere Informationen gibt es auf www.gabalier-double.de oder auf der Facebookseite ‘Andreas Gabalier Double’.“ Kevin Muschinski tritt als Andreas Gabalier-Double am 20. November, 3. und 4. Dezember im Wandelhof Schwarzheide auf.


Meistgelesen