Seitenlogo
Stefan Staindl

Osterreiter verkünden frohe Botschaft

Zerkwitz. 28 Osterreiter haben die frohe Botschaft der Auferstehung Jesu Christi am Ostersonntag im Spreewald verkündet. Die stille Prozession führte von Zerkwitz über Beuchow, Klein Radden nach Ragow und über Krimnitz wieder nach Zerkwitz zurück.

Die Osterreiter in Klein Radden.

Die Osterreiter in Klein Radden.

Bild: sts

Gegen 10 Uhr starteten sie von der Zerkwitzer Dorfkirche aus. Dort erhielten sie die traditionellen Christusbanner - weiße Fahnen mit rotem Kreuz - sowie das grüne Hoffnungskeuz und die vielen kleinen Hoffnungssträuße aus Buchsbaum, die sie den Menschen am Wegesrand zuwerfen. Viele Spreewälder und ihre Gäste schickten die Reiterinnen auf ihre Reise. Bei diesem herrlichen Wetter haben sich zahlreiche Menschen vor der Zerkwitzer Kirche versammelt. Sie alle wollen den Start für das diesjährige Osterreiten im Spreewald mitverfolgen. 1998 wurde im Lübbenauer Ortsteil Zerkwitz dieser Brauch wiederbelebt. In Klein Radden gab es ein kleine Andacht und ein Pause für Reiter und Pferd. Ebenso wurden in den Dörfern Tonkrüge mit Osterwasser an Mädchen gereicht. Mittags wurde in Ragow Station gemacht.

• Ein kleines Video vom Osterreiten 2024 gibt es »H I E R«


Weitere Nachrichten aus Landkreis Oberspreewald-Lausitz
Meistgelesen