Dana Sittel

Ein »Glücksstern« namens Giulia

Herzberg. Giulia Heyde ist Mitglied der Herzberger Sternfreunde e.V. und wurde in der Kategorie »Kinder und Zukunft« zur BB Radio Hörer Heldin geehrt. Für die Kreisstadt und die Sternwarte »rettete sie das Universum«.

Bilder
Zufrieden und dankend nahm die Herzbergerin Giulia Heyde die angefertigte Skulptur und die Auszeichnung »BB RadioHörer Heldin 2023« gern persönlich entgegen. Foto: Mario Firyn

Zufrieden und dankend nahm die Herzbergerin Giulia Heyde die angefertigte Skulptur und die Auszeichnung »BB RadioHörer Heldin 2023« gern persönlich entgegen. Foto: Mario Firyn

Foto: Mario Firyn

Der im Jahr 1999 gegründete Förderverein Herzberger Sternfreunde e.V. stand wegen rückläufiger Besucherzahlen kurz vor der Auflösung. Vor drei Jahren kam Giulia zurück in die Heimat nach Herzberg und fiel als »Glücksstern vom Himmel«. Mit ihren Ideen wurden neue Wege beschritten, um vor allem Kindern spielerisch Astronomie-Wissen zu vermitteln.

Neue Wege gehen

So wird durch Projekte wie »Planeten-Hopping 2.0« (dabei werden Planeten maßstabgerecht selbst gebastelt, die Kinder stellen sich mit ihnen in den Positionen zueinander auf), den »Tausend Sternen« (hier werden mit Alltagsmaterialien die Planeten ins Größenverhältnis zur Sonne gesetzt) oder den »Bombardements 2.0« (Experimente mit Mehl und Wasser lassen Mondkrater entstehen) die große Wissenschaft phantasievoll erfahrbar gemacht.

Neues Leben

Giulia hat den »alten (Sternen)staub« weggefegt und sowohl das Planetarium als auch die Sternwarte komplett neu belebt. Das notwendige Geld ist immer knapp, deshalb geht sie mit den 15 Mitgliedern ganz kreativ ans Werk.

Kreative Arbeitseinsätze

Die alten, nicht mehr ansehnlichen Toiletten wurden gestrichen und mit Wandstickern von Raumfahrtmissionen, dem Sonnensystem, Planeten, Kometen und Asteroiden verziert.

Nachhaltiger Umweltschutz

Die Stadt Herzberg schaltete in einer Nacht im August das Licht aus, damit die Bewohner die Perseiden-Meteorite noch besser erleben konnten, gemeinsam mit der Klimaschutzmanagerin der Stadt wurde die Umweltschutzaktion »Earth Week« ins Leben gerufen.

Die »Astro-Kids«

Was als einmaliges Highlight geplant war, ist mittlerweile zu einem Herzensprojekt der »Sternfreunde« geworden - die »Astro-Kids«. Monatlich treffen sich jetzt die kleinen »Astronauten« um deren »Commanderin« Giulia, um das Universum zu verstehen und als »Sternenerklärer« die Besucher im Planetarium zu begleiten. Das ist »Astronomie-Wissen nicht von der Stange«.

BB Radio Hörer-Heldin

Giulia Heyde war eine von insgesamt 80 , denen am 24. November 2023 im Brandenburg-Saal der Staatskanzlei der Rote Teppich ausgerollt wurde. Giulia Heyde war eine der fünf Ausgezeichneten, stellvertretend für die Tausenden »Helden des Alltags«. Mit der Auszeichnung »BB RADIO Hörer Held 2023« gab es eine Anerkennung von jeweils 1.000 Euro und einer eigens dafür angefertigten Skulptur.

Zum elften Mal in Folge ehrte BB Radio mit einer Gala die »Hörer Helden«. Ministerpräsident Dietmar Woidke nahm als Schirmherr und Ehrengast gemeinsam mit Anja Bohms, Geschäftsführerin LOTTO Brandenburg, BB RADIO-Geschäftsführerin Katrin Helmschrott, Programmdirektor Tim Torno sowie dem Team der BB RADIO-Morgenshow die Auszeichnungen vor.

Dank vom Ministerpräsidenten

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke äußerte in seiner Ansprache mehrfaches großes Dankeschön für all die ausgezeichneten und nominierten BBRadio Hörer Helden: »Gemeinsinn und Mitmenschlichkeit sind tragende Säulen unserer freiheitlichen Demokratie. Deshalb kann der selbstlose Einsatz der Hörer Helden nicht genug gelobt werden. Sie alle gehören zum Team der Mitmenschlichkeit und leisten einen herausragenden Beitrag zum gesellschaftlichen Miteinander. Ich danke jedem von ihnen im Namen der Landesregierung sehr für ihr Engagement! Die Hörer Helden, sind mit ganzem Herzen dabei und stellen sich in den Dienst der guten Sache. Das verleiht der Gesellschaft Seele und moralischen Kompass.«


Meistgelesen