pm/sts

Engagement in der Notfallseelsorge gewürdigt

Lübben. Die Notfallseelsorge im Landkreis Dahme-Spreewald (LDS) hat beim traditionellen weihnachtlichen Jahresabschluss auf das Jahr 2023 im Restaurant »Bubak« in Lübben zurückgeblickt, teilt LDS-Pressereferentin Kathrin Veh mit.

Bilder
Das Team der Notfallseelsorge im Jahr 2023 mit Landrat Stephan Loge und Mitarbeitern aus der Kreisverwaltung.

Das Team der Notfallseelsorge im Jahr 2023 mit Landrat Stephan Loge und Mitarbeitern aus der Kreisverwaltung.

Foto: Landkreis Dahme-Spreewald / K. Veh

Landrat Stephan Loge habe gemeinsam mit Ordnungsamtsleiter Andreas Schleicher und Kreisbrandmeister Christian Liebe dem Team der Notfallseelsorge im Landkreis und Teamleiter Thomas Köhler gedankt. Das Team bestehe aktuell aus 14 Mitgliedern, die alle aus unterschiedlichen Berufszweigen kommen (Pfarrer, Sachbearbeiter, Finanzamtsmitarbeiter, medizinisches Personal).

Angefordert werde das Team von der Feuerwehr, der Polizei oder dem Rettungsdienst. Insgesamt 87 Einsätze waren es laut Veh in diesem Jahr (Stand: November 2023). Im Jahr zuvor seien es 69 Einsätze gewesen.

Die Teammitglieder wurden laut Veh in diesem Jahr durch den Landkreis mit neuer Einsatzkleidung (Einsatzjacke, Weste, Poloshirt, Sweatjacke) in violett ausgestattet. Zusätzlich zur Fortbildung für die Aufgaben als Notfallseelsorger habe sich das Team im September auf dem Brandenburg-Tag in Finsterwalde präsentiert.

Das Notfall-Seelsorge-Team werde durch den Landkreis mit einer guten Ausbildung, Ausstattungsmitteln, Fortbildungsmaßnahmen und dem intensiven Austausch mit dem Ordnungsamt unterstützt.


Weitere Nachrichten Landkreis Dahme-Spreewald
Meistgelesen