sst

Verdacht der räuberischen Erpressung

Der Polizei wurde am Sonntagabend eine räuberische Erpressung angezeigt, die auf dem Skaterweg zwischen Ahlsdorf und Schönewalde verübt worden war. Ein bislang unbekannter Mann hatte einen 13-jährigen Jungen vom Fahrrad gestoßen, so dass durch den Sturz dessen Mobiltelefon zerstört wurde. In der Folge hatte der Täter von dem Kind Geld verlangt und dabei offenbar mit einem Messer gedroht. Um an eine geringe Bargeldsumme zu gelangen, hatte er dem Jungen eine Verletzung am Arm beigebracht, die im Krankenhaus ambulant medizinisch zu versorgen war. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.
Bilder
Foto: fotolia

Foto: fotolia

Gefährlicher Kinderstreich – Notrufmissbrauch Am Sonntagnachmittag riefen permanent Kinder zum Spaß von einer Telefonsäule am Markt in Finsterwalde den Notruf an. Dieser Spaß ist zum einen eine ernstzunehmende Straftat, zum anderen hindert diese Aktion die Mitarbeiter der Leitstelle den Menschen zu helfen, die tatsächlich in Not sind und dringend Hilfe benötigen.