pm/sts

Musikschüler musizieren mit Dresdner Bläserphilharmonie

Bilder
Die Dresdner Bläserphilharmonie unter der Leitung von Andrea Barizza spielt beim großen Sommer-Open-Air-Konzert in Elsterwerda am 2. Juli auf dem Elsterschloss-Areal zusammen mit Talenten der Kreismusikschule »Gebrüder Graun«.

Die Dresdner Bläserphilharmonie unter der Leitung von Andrea Barizza spielt beim großen Sommer-Open-Air-Konzert in Elsterwerda am 2. Juli auf dem Elsterschloss-Areal zusammen mit Talenten der Kreismusikschule »Gebrüder Graun«.

Foto: Dresdner Bläserphilharmonie

Elsterwerda. Mit einem groß besetzten sinfonischen Programm von Symbolträchtigkeit spielt die Dresdner Bläserphilharmonie unter der Leitung von Andrea Barizza im Juli vier Konzerte in Elsterwerda, Ortrand, Heidenau und Dresden, teilt Torsten Hoffgaard, Elbe-Elster-Pressereferent, mit.

Beim großen Sommer-Open-Air-Konzert in Elsterwerda am Samstag, 2. Juli, seien auch Talente der Kreismusikschule »Gebrüder Graun« mit von der Partie. Die Dresdner Bläserphilharmonie habe am 30. April zusammen mit Schülern der Kreismusikschule »Gebrüder Graun« einen Workshop in Elsterwerda absolviert. In den Räumen des Elsterschlossgymnasiums probten die Talente für das Konzert in Elsterwerda. Unter der künstlerischen Leitung von Andrea Barizza wurden zwei Sätze aus Lord oft the Ring einstudiert. Es war ein intensiver Tag, an dem mit viel Freude geprobt wurde und durch das Spielen der Klarinetten, Saxophone, Querflöten, Trompeten, Baritone, Posaunen und Hörner eine wunderbare Musik erklang. Neben der unmittelbaren Beteiligung am Konzert werden einige Schüler das Publikum mit solistischen Beiträgen in einem Vorprogramm der Kreismusikschule ab 19 Uhr erfreuen, heißt es.

Die Werke »The Lord of the Rings«-Suite von Howard Shore, Auszüge aus Wagners »Lohengrin«, »Poema Alpestre« von Franco Cesarini sowie Oriolas »EL Jardin de las Hespérides« spiegeln wider, was die Welt früher wie heute noch bewegt: ein zeitloses Problem. Der Kampf zwischen Gut und Böse, die Ungerechtigkeit, sich für Schwarz oder Weiß entscheiden zu müssen und doch dabei zu verlieren und Schmerz zu erfahren. Dieses Programm spricht aber auch von Mut, den eigenen Weg voller Hoffnung zu beschreiten. Doch es ist eine Entscheidung, die jeder selbst, im Inneren, für sich treffen muss.

Nachdem die Dresdner Bläserphilharmonie im Sommer sowie im Herbst 2021 in kleinerer Besetzung unter anderem in Elsterwerda gastierte, freuen sich die Musiker wie auch alle Beteiligten die Kooperation fortzusetzen und das Orchester in voller Größe in einem Open Air-Konzert zu erleben.

Konzertprogramm:

Richard Wagner / Schüller - Reed Lohengrin Vorspiel 1. und 3. Akt

José Suñer Oriola EL Jardin de las Hespérides

Howard Shore/López - Brubaker Suite "The Lord of the Rings" für sinfonisches Bläserorchester

Franco Cesarini Poema Alpestre

• Samstag, 2. Juli, 19 Uhr, Elsterschloss-Areal, Elsterwerda (Open Air - bei Schlechtwetter in der Elbe-Elster-Halle)

• Parkmöglichkeiten unter anderem am Elsterschloss-Gymnasium & der Elbe-Elster-Halle, in der Burgstraße nahe der Schwarzen Elster, am Marktplatz oder, verbunden mit einem kleinen Spaziergang durch den Schlosspark, auch am Holzhof.

Für Erfrischungen und einen kleinen Imbiss sei gesorgt. Stühle und Bänke würden bereitstehen. Ansonsten stehen die grünen Rasenflächen zum Erobern mittels Picknickdecken zur Verfügung. Der Eintritt ist laut Hoffgaard frei. Die Stadt Elsterwerda als Veranstalter sowie der Verein würden sich über eine Spende freuen.


Meistgelesen