Heiko Lübeck

Musikalisches Spektakel und Lebensgeschichten

Das Museum Schloss Doberlug bittet am Freitag, dem 20. November, gleich zu zwei Veranstaltungen.
Bilder

Im Rahmen der Aktion „Ein Landkreis liest" ist am Vormittag des 20. November der Finsterwalder Sänger und Chorleiter Achim Walter im Museum zu Gast. Gemeinsam mit Kindern singt und spielt er ab 10 Uhr „Die große Erfindung des kleinen Herrn Mutzelbach". Das musikalische Spektakel des Liedermachers Gerhard Schöne verspricht gute Laune und Singespaß.

Der Altenauer Künstler Paul Böckelmann stellt derzeit den kleinen und doch großen Kosmos seines Heimatdorfes im Museum Schloss Doberlug vor. Er hat die Altenauer nicht nur fotografiert, sondern auch befragt: Wo kommt ihr her, wie lebt ihr? Schnell stellte er dabei fest, dass sich die Leitmotive Vertreibung, Flucht und Heimatsuche durch fast alle Erzählungen ziehen und bemerkt: Sein Dorf ist vielen Heimat geworden, die ihre Wurzeln ganz woanders haben. Seine Erkenntnis leitet auch in die Doberluger Ausstellung ein: „Heimat ist für mich jeder Ort, an dem auch Fremde einen Platz finden." Am 20. November gibt nun der Dresdner Schauspieler Thomas Kressmann den Altenauern eine Stimme. Ab 19 Uhr liest er an diesem Abend Textcollagen aus Paul Böckelmanns multimedialem Kulturprojekt „Sehnsucht Himmel Blau". Thomas Kressmann wurde in Berlin geboren und absolvierte seine Schauspielausbildung an der Theaterhochschule „Hans Otto" in Leipzig. Nach mehrjährigen Festengagements am Staatstheater Cottbus, den Freien Kammerspielen Magdeburg und dem Theater Junge Generation Dresden ist er heute als freischaffender Schauspieler und Regisseur aktiv sowie als Gastdozent an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock tätig.

Freitag, 20. November: „Ein Landkreis liest" im Museum Schloss Doberlug,

• 10 Uhr: Die große Erfindung des kleinen Herrn Mutzelbach - Singespaß mit Achim Walter, Eintritt für Kinder ein Euro, Voranmeldung unter Tel. 035322/6888 521 erbeten.

• 19 Uhr: Sehnsucht Himmel Blau. Der Schauspieler Thomas Kressmann liest Altenauer Textcollagen, Eintritt fünf Euro, ermäßigt drei Euro


Meistgelesen