hlü

Mehr Katastrophenschutz im Elbe-Elster-Land

Im Umfeld des Feuerwehrtechnischen Zentrums (FTZ) beim Ordnungsamt des Landkreises in Herzberg laufen derzeit umfangreiche Bauarbeiten.
Bilder
Auf der Stahlbetonbodenplatte entsteht in den nächsten Wochen das neue Katastrophenschutzlager am Ordnungsamt des Landkreises.

Auf der Stahlbetonbodenplatte entsteht in den nächsten Wochen das neue Katastrophenschutzlager am Ordnungsamt des Landkreises.

Bis 2016 investiert der Landkreis in diesen Standort An der Lanfter 5 rund 700.000 Euro für die Sicherheit seiner Bürger.

Aktuell entsteht dort ein neues Katastrophenschutzlager für die Unterbringung von Einrichtungen für Notunterkünfte wie Feldbetten. Auch werden dort nach der Fertigstellung u.a. Wathosen, Warmhaltebehälter für Essen, Pumpen, Sandsäcke, Schubkarren und Folien für den Deichbau untergebracht. Die bisher genutzten Räumlichkeiten sind an ihren Kapazitätsgrenzen angelangt. Darüber hinaus geht es u.a. um neue Stellplätze für LKW und Umschlagflächen für Materialanlieferungen und für die Beladung von Fahrzeugen.

Auch ein Übungslöschteich mit Stahlbetonstützwand wird derzeit angelegt. Die Bauarbeiten für die einzelnen Maßnahmen laufen planmäßig und werden im November und Dezember abgeschlossen.

Mit den aktuellen Bauinvestitionen wächst das FTZ zu einem Kreisausbildungszentrum der Feuerwehren heran, wo realitätsnah Übungen zum Beispiel an Deichabschnitten, Straßen und Bahnanlagen mit Gefahrgutkesseln absolviert werden können.