pm/mmi

Kreistag ernennt Steffi Hädicke zur neuen Integrationsbeauftragten

Glückwünsche vom Ersten Beigeordneten Peter Hans, der auch dem Vorgänger Jürgen Brückner für seine langjährige Arbeit dankte

Bilder
Der Erste Beigeordnete Peter Hans (l.) und der Kreistagsvorsitzende Thomas Lehmann (r.) wünschten Steffi Hädicke (2.v.r.) viel Erfolg für ihre Aufgaben als Integrationsbeauftragte des Landkreises. Bei Jürgen Brückner (2.v.l.) bedankten sie sich im Namen des Kreistages für das jahrzehntelange Engagement für Menschen mit Behinderung und Menschen mit Migrationshintergrund im Landkreis

Der Erste Beigeordnete Peter Hans (l.) und der Kreistagsvorsitzende Thomas Lehmann (r.) wünschten Steffi Hädicke (2.v.r.) viel Erfolg für ihre Aufgaben als Integrationsbeauftragte des Landkreises. Bei Jürgen Brückner (2.v.l.) bedankten sie sich im Namen des Kreistages für das jahrzehntelange Engagement für Menschen mit Behinderung und Menschen mit Migrationshintergrund im Landkreis

Foto: Pressestelle Kreisverwaltung/Torsten Hoffgaard

Landkreis Elbe-Elster. Steffi Hädicke ist nun auch vom Kreistag als hauptamtliche Beauftragte für Menschen mit Behinderungen sowie für Menschen mit Migrationshintergrund (Integrationsbeauftragte) des Landkreises Elbe-Elster bestätigt worden. In der jüngsten Sitzung am 5. Juli stimmten die Kreistagsmitglieder einstimmig für die 36-Jährige Finsterwalderin, die am 1. September 2021 ihre Arbeit in der Kreisverwaltung aufnahm. Als Integrationsbeauftragte des Landkreises vertritt und fördert sie die Interessen der Menschen mit Behinderung und Menschen mit Migrationshintergrund. Dies ist eine Querschnittsaufgabe und berührt alle Lebensbereiche: Schule und Bildung, Arbeit und Wohnen, Mobilität und Soziales sowie Kultur, Freizeit, Sport und Tourismus.

Steffi Hädicke folgt auf Jürgen Brückner, der sich zuvor seit 1994 um die Belange von Behinderten und seit 1999 auch um die Zuwanderer im Landkreis als Integrationsbeauftragter des Landkreises gekümmert hat und im Frühjahr 2021 in den Ruhestand gegangen ist.

Der Erste Beigeordnete, Dezernent und Kämmerer, Peter Hans, wünschte Steffi Hädicke für die umfangreichen Aufgaben und Herausforderungen viel Erfolg. Bei Jürgen Brückner bedankte er sich im Namen des Kreistages für das jahrzehntelange Engagement für Menschen mit Behinderung und Menschen mit Migrationshintergrund.


Meistgelesen