J. Weser

Kreissporttag des Landkreises Elbe-Elster

Gold und Silber vom Landessportbund für Funktionäre des Kreissportbundes gab es beim Kreissporttag des Landkreises Elbe-Elster.
Bilder
Der wieder gewählte Vorstand des Kreissportbundes Elbe-Elster mit Detlev Leissner (vorn Mitte) als Vorsitzender und Andreas Schönert, Sebastian Schulz, Alf Richter, Edgar Buchwald, Falko Reichert, Jens Runge und Uwe Schadock.

Der wieder gewählte Vorstand des Kreissportbundes Elbe-Elster mit Detlev Leissner (vorn Mitte) als Vorsitzender und Andreas Schönert, Sebastian Schulz, Alf Richter, Edgar Buchwald, Falko Reichert, Jens Runge und Uwe Schadock.

Am Montagabend wurde u.a. der neue Vorstand des Kreissportbundes einstimmig wiedergewählt: Vorsitzender Detlev Leissner, Stellvertreter Edgar Buchwald, Schatzmeister Sebastian Schulz und die Beisitzer Alf Richter, Jens Runge, Uwe Schadock und Andreas Schönert. Kooptiert wurde Falko Reichert als neuer Jugendsportwart. Leider, so Detlev Leissner, sei es nicht gelungen, eine Sportfreundin für den Vorstand zu gewinnen. Ausgezeichnet wurden mit der Ehrennadel des Landessportbundes in Gold Wolfgang Geister für sein jahrelanges Wirken als Vorsitzender des Fußballkreises Elbe-Elster und anderen Funktionen; Edgar Buchwald für seine Arbeit als Vereinsvorsitzender, als Beisitzer im Kreissportbund und als stellvertretender Kreisvorsitzender sowie Sebastian Schulz mit der Ehrennadel in Silber für seine Tätigkeit als Vorsitzender der Spielvereinigung Finsterwalde, als Schatzmeister im Kreissportbund und seit kurzem auch als Vorsitzender des Fußballkreises Süd-Brandenburg. Landrat Christian Heinrich-Jaschinski und Kreissportbund-Vorsitzender Detlev Leissner stellten den Kreissportbund als wichtigste Massenorganisation im Kreis mit 197 Sportvereinen (davon 51 Fußballvereine) und rund 15.000 Mitgliedern heraus. Trotz negativer demographischer Entwicklung konnten die Mitgliedszahlen stabil gehalten werden.