pm/asl

Erfolgreiches Benefizkonzert bei Kerzenschein

Döllingen. Eine literarisch musikalische Reise durch die Zeit zu Gunsten der Barockk irche Döllingen.

Bilder
Johanna Koj an der Gitarre und Frieda Uschner auf der Blockflöte.

Johanna Koj an der Gitarre und Frieda Uschner auf der Blockflöte.

Foto: Sebastian Haupt

Am Samstag konnten sich zahlreiche Gäste in unserem Döllinger Gotteshaus auf eine poetische Gedankenreise begeben und in einem der schönsten Barockkirchen verweilen.

 

Der Musiker und Songwriter Sebastian Pöschl, Mitarbeiter der Kreismusikschule „Gebrüder Graun“ und Anja Heinrich, Vorsitzende des Heimatvereins Elsterwerda & Umg e.V.und Bürgermeisterin der Stadt Elsterwerda luden ein zu den großen deutschen Dichtern vergangener Jahrhunderte. Begleitet wurden sie dabei von jungen Musikerinnen Johanna Koj an der Gitarre und Frieda Uschner auf der Blockflöte.

 

Weltgedichte aus dem Zyklus der „Winterreise“, Melodien von Franz Schubert, Auszüge aus der Sage um die Loreley, Goethes wunderbarer Balladen, wie dem Zauberlehrling oder dem Erlkönig, Ausschnitten aus Faust bis hin zu Wilhelm Buschs poetischer Gesellschaftskritik wurden mit Leben erweckt. So fehlte es auch nicht an den Spitzbubengeschichten von Max und Moritz, oder den klugen Worten eines Erich Fried bis hin zu Matthias Claudius berühmten Abendlied. Selbst die Premiere der „Lindenwirtin“ wurde miteinander gesungen zu einem künstlerischen Genuss eines großartigen Abends bei Kerzenschein. Die Worte und Töne fanden großen Beifall. Bei einem Gläschen Wein und guten Gesprächen klang dieser schöne Abend im Schatten der kleinen Döllinger Barockkirche aus.

 

Das Benefizkonzert zu Gunsten dringender Sanierungsarbeiten an der Döllinger Kirche brachte 688,50 Euro für die Erneuerung des maroden Dachreiters.