pm/sts

Amt Kleine Elster setzt auf regionale Zusammenarbeit bei Gaskonzession

Bilder
Finsterwaldes Bürgermeister Jörg Gampe (v.l.), Amtsdirektor Marten Frontzek sowie die Geschäftsführer der Stadtwerke Finsterwalde GmbH Jürgen Fuchs und Andy Hoffmann bei der Unterzeichnung des Konzessionsvertrages.

Finsterwaldes Bürgermeister Jörg Gampe (v.l.), Amtsdirektor Marten Frontzek sowie die Geschäftsführer der Stadtwerke Finsterwalde GmbH Jürgen Fuchs und Andy Hoffmann bei der Unterzeichnung des Konzessionsvertrages.

Foto: Sarah Große

Finsterwalde. Nach langer Vorbereitung haben Amtsdirektor Marten Frontzek sowie Andy Hoffmann und Jürgen Fuchs, Geschäftsführer der Stadtwerke Finsterwalde, im Beisein von Finsterwaldes Bürgermeister Jörg Gampe den neuen Gas-Konzessionsvertrag für die Ortsteile Massen und Betten der Gemeinde Massen-Niederlausitz unterzeichnet. Darüber informiert Sarah Große, Öffentlichkeitsarbeit und Tourismusförderung Amt Kleine Elster (Niederlausitz).

Bereits am 30. August 2019 habe die Gemeinde Massen-Niederlausitz fristgerecht das Auslaufen des Gas-Konzessionsvertrages für ihre Ortsteile Betten und Massen im Bundesanzeiger bekannt gemacht. Für das Vergabe-Verfahren gemäß §46 des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) wurden durch die Gemeindevertretung der Gemeinde Massen-Niederlausitz zunächst maßgebliche Auswahlkriterien und deren Gewichtung für die Auswahl des künftigen Konzessionärs beschlossen, heißt es. Diese Kriterien seien den Bietern um die Gaskonzession im Juni vergangenen Jahres mit einem Schreiben mitgeteilt worden.

Nach eingehender Prüfung durch die Gemeindevertretung habe die Stadtwerke Finsterwalde GmbH den Zuschlag erhalten. »Wir wollen die regionale Zusammenarbeit stärken und kommunale Synergien nutzen. Deshalb freue ich mich sehr, dass wir die Stadtwerke Finsterwalde für die leitungsgebundene Versorgung der Ortsteile Massen und Betten mit Gas gewinnen konnten«, betonte Amtsdirektor Marten Frontzek.

Bürgermeister Jörg Gampe: »Unsere Stadtwerke leisten seit Jahren zuverlässige Arbeit für die Bürger Finsterwaldes und der Sängerstadtregion. Wir freuen uns, dass nun auch das Amt Kleine Elster in regionaler Kooperation zum Kundenkreis der Stadtwerke zählt.«

Durch die Vergabe der Konzession an die Stadtwerke Finsterwalde GmbH sei nach Ansicht der Gemeinde eine sichere, preisgünstige, effiziente, verbraucherfreundliche und umweltverträgliche leitungsbezogene Versorgung der Allgemeinheit gewährleistet. Der neue Gas-Konzessionsvertrag sei nun seit dem 1. Juli 2022 in Kraft und sei zunächst für die Dauer von 20 Jahren gültig.