pm/sts

»Wer singt denn da?«

(Lieberose). Zu einer Vogelstimmenwanderung unter dem Motto »Wer singt denn da?« wird am Sonntag, 10. April, eingeladen, berichtet Anika Niebrügge von der Stiftung Naturlandschaften Brandenburg – Die Wildnisstiftung.
Bilder
Eine Kohlmeise in freier Wildbahn.

Eine Kohlmeise in freier Wildbahn.

Foto: Dr. Tilo Geisel

Die Teilnehmer können dabei auf Entdeckertour gehen und die Vielfalt der Lieberoser Vogelwelt bei einer Führung durch den Lieberoser Schlosspark erleben. Dabei können sie die Rufe bekannter und weniger bekannter Vogelarten kennenlernen. Die große Artenvielfalt der Vogelwelt findet man nämlich nicht nur im Wald, sondern kann sie bereits vor der eigenen Haustür erfahren.
 
Gerade im April, wenn die Natur wieder zum Leben erwacht ist, sind auch zahlreiche Vogelarten in unseren Breiten besonders aktiv. Nun ist die beste Zeit, unsere gefiederten Nachbarn beim Balzen und Abgrenzen ihrer Reviere zu beobachten und sie anhand ihrer Gesänge zu identifizieren.
 

Die Leitung dieser Vogelstimmenwanderung obliegt Torsten Spitz (NABU).

Treffpunkt ist am 10. April der Schlosshof 1 in Lieberose.

Um 9 Uhr gehts los.

Die Wanderung wird mit einer Dauer von zirka zweieinhalb Stunden angegeben.
 
Hinweis: Anmeldung erforderlich über den Veranstaltungskalender der Naturwelt Lieberose »HIER«, Spende erbeten. Voraussetzung zur Teilnahme an den Veranstaltungen ist die Einhaltung der aktuell geltenden Infektionsschutzmaßnahmen. Eine Teilnahme mit Erkältungssymptomen ist nicht möglich.
 
(PM/Stiftung Naturlandschaften Brandenburg – Die Wildnisstiftung)