pm/sts

Fotowettbewerb nimmt die »Natur im Garten« in den Fokus

Fürstlich Drehna. Der Naturpark Niederlausitzer Landrücken und die Heinz Sielmann Stiftung laden Hobbyfotografen zum Wettbewerb ein.

Bilder
Ein Gartenteich bietet vielen Tieren Tränke und Badestelle, Jagdrevier und Kinderstube.

Ein Gartenteich bietet vielen Tieren Tränke und Badestelle, Jagdrevier und Kinderstube.

Foto: Ralf Donat

Dafür ist Beobachten und Fotografieren direkt vor der Haustür gefragt, denn die Natur im Garten soll im Fokus stehen. Einsendeschluss ist der 31. Juli 2023. Die Fotos werden prämiert und im Herbst im Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum Wanninchen ausgestellt. Die Teilnahmebedingungen sind zu finden unter www.niederlausitzer-landruecken-naturpark.de.

An Gartenbesitzer und -besucher richtet sich der diesjährige Fotowettbewerb, der von der Naturparkverwaltung Niederlausitzer Landrücken und der Heinz Sielmann Stiftung ausgerufen wird. Gefragt sind Fotos, die die Artenvielfalt in Gärten widerspiegeln. Besonders Naturgärten bieten zu jeder Jahreszeit schöne, interessante und spannende Natur-Erlebnisse und – da dort nicht ständig gemäht und gejätet wird – auch Gelegenheit, zu beobachten und zu genießen.

Gesucht werden Aufnahmen, auf denen sich die Vielfalt im Garten zeigt, außerdem Portraits von Wildblumen und –tieren und interessante und spannende Naturbeobachtungen im Gartenreich.

Alle Teilnahmebedingungen zum Wettbewerb sind im Internet zu finden.

Hintergrund: In ausgeräumten und intensiv genutzten Kulturlandschaften können Gärten wichtige Refugien für Tiere und Pflanzen sein. Wo keine Pestizide zum Einsatz kommen, nur organisch und bedarfsgerecht gedüngt wird und wo auf kleinem Raum vielfältige Strukturen vorkommen, stellen sich zahlreiche wilde Mitbewohner ein. Wildkräuter und -gehölze machen den Garten bunter und bereichern des Gärtners Speiseplan. Insekten, Vögel, Regenwurm und viele andere Tiere finden hier Räume zum Leben und helfen zugleich, die Gesundheit von Boden und Pflanzen zu erhalten und eine gute Ernte zu sichern.

»Natur im Garten« – das ist auch das Motto einer Aktion, in der naturnahe Gärten ausgezeichnet werden und mit einer Plakette sichtbar gemacht werden können. Wer die Kriterien erfüllt und ein Zeichen für nachhaltiges Gärtnern setzen will, kann sich bewerben. Weitere Informationen hierzu auf der Internetseite des Naturparks www.niederlausitzer-landruecken-naturpark.de.


Meistgelesen