sst

Ermittlungen nach Körperverletzung

Die Polizeidirektion Süd informiert:
Bilder

• Fahrlässige Brandstiftung Alarmauslösung bei Feuerwehr und Polizei am Montagmorgen: kurz vor 1 Uhr war ein brennendes Nebengebäude auf einem Grundstück am Storkower Weg in Niederlehme gemeldet worden. Nach ersten Ermittlungen war der fahrlässige Umgang mit heißer Asche die Ursache für einen Brandausbruch in einem Werkzeugschuppen als Brandursache wahrscheinlich. Das Feuer konnte nach wenigen Minuten gelöscht werden, ohne dass es zu einer Gefährdung von Personen oder weiteren Gebäuden kam. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes der fahrlässigen Brandstiftung eingeleitet.Ermittlungen nach Körperverletzung Seit Sonntag laufen die Ermittlungen der Kriminalpolizei zu einer Körperverletzung, die am vorangegangenen Abend begangen wurde. In der Asylunterkunft An der Schanze in Luckau waren verbale Auseinandersetzungen zwischen afghanischen Bewohnern derart eskaliert, dass mehrere Bewohner unterschiedlicher Nationalität handgreiflich geworden waren. Ein 16-jähriger Afghane und zwei 21- und 23-jährige Iraner hatten dabei leichte Verletzungen erlitten und mussten zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Weitere Beteiligte erlitten keine beziehungsweise geringfügige Verletzungen. Die Klärung der genauen Ursache und des Tatverlaufes sind nun Gegenstand eines Ermittlungsverfahrens.