pm/dd

Weihnachtsmänner treffen sich in Cottbus

Er ist der Repräsentant des Weihnachtsfestes - der Weihnachtsmann. Doch jährlich werden die Wünsche der Kinder immer größer und umfangreicher, sodass er es allein nicht mehr schaffen kann.
Bilder
Einsatzbesprechung für den Heiligen Abend. Foto: Das Weihnachtsbüro

Einsatzbesprechung für den Heiligen Abend. Foto: Das Weihnachtsbüro

Seit über sechs Jahren gibt es daher das Cottbuser Weihnachtsbüro unter der Leitung von Ronny Schröter: "Wir vertreten den Rauschbart im roten Mantel für Cottbus und vermitteln den Familien, die einen Weihnachtsmann wünschen, einen "Helfer. Die Nachfrage ist dabei so groß, dass wir eigentlich noch viel mehr Weihnachtsmänner beschäftigen könnten, allerdings lässt die Bereitschaft als Weihnachtsmann zum Heiligen Abend unterwegs zu sein sehr zu wünschen übrig." Am Freitag, den 20. Dezember treffen sich alle Weihnachtsmänner zu einer Schulung im Bahnhofs-Vestibül im Großenhainer Bahnhof. Dort wird Ihnen nicht nur gezeigt, wie Sie den Kindern ein Leuchten in die Augen zaubern, sondern ihnen werden auch die vorbereiteten Tourenplanungen überreicht. Jeder der Freiwilligen kann sich dann sein Kostüm heraussuchen und erfährt, was es mit dem "Goldenen Buch des Weihnachtsmannes" auf sich hat. Und wer noch nicht alle Geschenke beisammen hat und sich auf den Weihnachtsabend einstimmen möchte, ist herzlich zu dem Weihnachtsbasar am 21. und 22.12. eingeladen. In der Zeit von 15 bis 21 Uhr erwartet die Gäste des Großenhainer Bahnhofs ein Markt mit allerlei Handwerk, Kunst und Trödel, Quark und Leinöl, Entenbratwurst, Ponyreiten, Strohsternbasteln und Märchen unter Baum. Zudem ist die Galerie mit Werken regionaler Künstler geöffnet. – Der Eintritt ist frei.


Weitere Nachrichten Cottbus