sts/asl

Vielen Dank für diese Unterstützung

Die »Lausitz hilft!«-Aktion für die Rettungshundestaffel der Südbrandenburger Johanniter war ein Erfolg. Das anvisierte Spendenziel von 10.000 Euro wurde am Ende mit 12.095 Euro bei weitem übertroffen.
Bilder

Um ihre Sucharbeit bestmöglich gestalten zu können, benötigten die ehrenamtlichen Retter einen wasserdichten und stoßfesten Outdoorlaptop sowie fünf GPS-Halsbänder mit Funk für ihre Hunde. Diese technische Unterstützung sowie drei entsprechende GPS-Geräte konnte nun mit dem Spendengeld finanziert werden. Heidi Stensel, Leiterin der Rettungshundestaffel, ist begeistert: »Wir sind überwältigt und bedanken uns herzlich für diese großartige Unterstützung. Das zeigt, wie sehr unsere Arbeit geachtet wird.« Mit der erweiterten Technik können die Retter nun in Echtzeit die Suche von Hunden digital verfolgen. »Meistens sind wir nachts unterwegs. Mit den GPS-Signalen wissen wir jetzt genau, wo unsere Hunde waren und wo wir sie noch einmal suchen lassen müssen«, erklärt Stensel. Andreas Berger-Winkler aus dem Vorstand der Südbrandenburger Johanniter bedankt sich bei den beiden Partner der »Lausitz hilft!«-Aktion - BB RADIO und WochenKurier - und besonders bei den Brandenburgern: »Wir freuen uns, dass sie uns erneut so zahlreich und mit großem Herzen unterstützt haben - und das in so einer schwierigen Zeit. Vielen Dank dafür!«BB RADIO-Moderatorin Marlitt, Schirmherrin dieser »Lausitz hilft!«-Aktion, ist mega-stolz über die erreichte Spendensumme: »Die Brandenburger sind sehr hilfsbereit. Das haben sie wieder gezeigt. 12 095 Euro sind großartig. Es war ja auch für eine gute Sache, denn jeder kann einmal in Not geraten und die Hilfe der Rettungshundestaffel benötigen. Jetzt hoffen wir auf viele erfolgreiche Einsätze.«


Meistgelesen