pm/mae

Umfrage zur Vision Cottbus 2040

Cottbus. Im Rahmen der Erarbeitung des integrierten Innenstadtentwicklungskonzepts fragt das beauftragte Planungsbüro AG.URBAN alle Cottbuser sowie Interessierte nach ihrer Vision für 2040.
Bilder

Foto: ziggy2012/Pixabay

Wie sieht die Cottbuser Innenstadt im Jahr 2040 aus? Wie bewegen wir uns zukünftig fort? Wieso besuchen wir zukünftig die Innenstadt? Wie lässt es sich zukünftig in der Innenstadt wohnen? Welche Rolle spielen Kunst und Kultur?

Zu diesen und weiteren Themen können sich die Teilnehmenden der Umfrage äußern und ihre eigenen Gedanken einbringen. Die Umfrage findet digital unter https://innenstadt-cottbus.de/innenstadtkonzept/ und analog statt. Die analoge Umfrage kann im Citymanagement Cottbus ( Spremberger Straße 29 ) ausgefüllt und abgegeben werden. Die Umfrage läuft noch bis zum 31. Dezember.

Die Umfrage zu den Visionen für die Cottbuser Innenstadt im Jahr 2040 sind das Ergebnis einer umfangreichen Analyse. Die Analyseergebnisse stützen sich neben tiefgehenden Recherchen zum einen auf eine Vielzahl durchgeführter Interviews mit Expertinnen und Experten aus den Bereichen Wohnen, Stadtgestaltung, Umwelt & Klimaschutz, Mobilität & Verkehr, Kultur, Bildung & Forschung, Wirtschaft & Strukturwandel sowie Gemeinwohl & Zusammenhalt. Die wesentlichen Ergebnisse sind im »Cottbuser Compass« nachzulesen.

Zum anderen konnten Stimmungsbilder aus der Öffentlichkeit während der ModellSTADTerkundung ( 8. Juni ) und bei der Nacht der kreativen Köpfe ( 7. Oktober ) eingefangen werden. Auch die jüngsten Cottbuser wurden gehört: Kinder zwischen sechs und 14 Jahre haben ihre Vision der Innenstadt während der »Kinderstadt Cottbus« ( 24. bis 28. Juli ) mit AG.URBAN geteilt.

Für Rückfragen steht das Team von AG.URBAN jederzeit per Mail ( cottbus@ag-urban.de ) oder telefonisch ( 030/ 60 98 22 540 ) zur Verfügung.

Link zur Online-Beteiligung: https://innenstadt-cottbus.de/innenstadtkonzept/

Zum Hintergrund:

Im Rahmen des Bundesprogramms „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“ werden rund 230 Städte und Gemeinden aus ganz Deutschland modellhaft bei der Erarbeitung von innovativen Konzepten und Handlungsstrategien und deren Umsetzung gefördert.

Die Stadt Cottbus konnte mit ihrem Projektantrag „Perspektive Cottbus - Wir geben dem doppelten Strukturwandel ein Gesicht“ überzeugen und erhält eine Förderung bis zum Jahr 2025. Die Bewerbung mit der Projektskizze und gezielten Maßnahmen für die Innenstadt erfolgte in enger Abstimmung mit den lokalen Akteuren wie der IHK Cottbus und den Stadtmarketing e.V., unter Federführung des Fachbereichs Stadtentwicklung. Es werden dabei vier wesentliche Ziele formuliert:

- Entwicklung einer übergreifenden Vision für die Innenstadt

- Aktivierung einer breit angelegten Akteurskonstellationen 

- Belebung der Cottbuser Innenstadt 

- Stärkung der Innenstadt als multifunktionales und resilientes Zentrum


Weitere Nachrichten Cottbus
Meistgelesen