pm

Studenten sammeln warme Bekleidung

Die BTU-Internetseite mit Hilfsangeboten für Flüchtlinge ist jetzt online. Hier gibt es erste Informationen zu Gasthörerstatus und Studium, aber auch zu Freizeitangeboten aus der Studierendenschaft. Momentan rufen die Studenten Bürger auf, Winterbekleidung und Decken zu spenden.
Bilder
Foto: fotolia

Foto: fotolia

Die Kleiderspendenaktion startet am kommenden Montag, 26. Oktober. Bis Freitag, 30. Oktober, wird warme Winterbekleidung und warme Männerbekleidung in der Campuslounge, Foyer Mensagebäude für geflohene Menschen gesammelt. Ziel der Sammelaktion ist es, den Menschen die schwierige Lebenssituation in der Aufnahmeeinrichtung etwas zu erleichtern. Gebraucht wird derzeit vor allem gut erhaltene warme Winterbekleidung in den Größen S und M (auch L), Schuhe, Socken, Unterwäsche, Mützen sowie Spiele wie Backgammon und Schach. Alexander Bartsch, einer der Initiatoren der Aktion sagt: „Wer solche Dinge spenden oder helfen möchte, ist herzlich bei uns eingeladen. Sehr gern nehmen wir auch Geldspenden für Unterwäsche und Socken entgegen“. Zwischen 11.00 und 14.00 Uhr nehmen Helferinnen und Helfer die Kleider und Spiele entgegen. Dies bietet Gelegenheit zum Gespräch und zum Kennenlernen. Darüber hinaus steht die Campuslounge für Sachspenden zu den Öffnungszeiten des Mensagebäudes von 7.30 bis 17.00 Uhr offen. Die Initiative wird getragen von: AWO Regionalverband Brandenburg Süd e.V., BTU Cottbus-Senftenberg, Initiative Flucht und Migration Cottbus (FluMiCo), Stadt Cottbus und Studierendenrat der BTU Cottbus-Senftenberg.


Weitere Nachrichten Cottbus