sst

RK Endspurt begrüßt Elite

Eben noch hatte der RK Endspurt 09 Cottbus seinen 20. Geburtstag der Wiedergründung gefeiert, schon stehen die Verantwortlichen des Radsport-Traditionsclubs vor einer neuen Herausforderung. Vom 24. bis 28.August richten sie für alle Altersklassen die diesjährigen Deutschen Meisterschaften im Bahnradsport aus.
Bilder
Kompetenz am Mikrofon: Moderator Robert Bengsch, hier im Gespräch mit Max Levy. Foto: gzi

Kompetenz am Mikrofon: Moderator Robert Bengsch, hier im Gespräch mit Max Levy. Foto: gzi

So kurz nach Olympia stellt sich natürlich die Frage, welche Rio-Teilnehmer in Cottbus präsentiert werden. Ganz sicher dabei sein, und das vom ersten Tag an, wird  nach ihrer vierten Olympia-Teilnahme Trixi Worrack, die nach Rio noch ein Weltcup-Rennen in Schweden bestritten hat, bevor sie am Mittwoch in Cottbus eintrifft.  Eine aktuelle Ausnahmeathletin erwarten die Veranstalter außerdem mit der zweifachen Junioren-Weltmeisterin dieses Jahres Pauline Sophie Grabosch vom RSC Turbine Erfurt. So nennt Cheforganisator Eberhard Pöschke den Namen der 18-Jährigen als Favoritin bei den Wettkämpfen der Juniorinnen. In dieser Saison in die Gruppe der Erwachsenen gewechselt ist Emma Hinze vom RSC Cottbus. Die Dreifach-Weltmeisterin von 2015 in Astana erlebte ihre aktuelle Wertschätzung, als sie für die Olympischen Spiele von Rio de Janeiro als Ersatzfahrerin nominiert worden ist und in Brasilien schon einmal das olympische Flair schnuppern konnte. Neben ihr wird ganz sicher erneut auch Maximilian Levy vom RSC Cottbus mit viel Sympathie auf seiner heimischen Radrennbahn begrüßt werden. Auch eine Reihe früherer Aushängeschilder des RK Endspurt 09 kommt zu den DM-Tagen zurück nach Cottbus. Allen voran die Juniorenweltmeisterin im Sprint von 2001, Christin Muche • Weitere Infos auf www.rkendspurt09.de(Text: gzi)


Weitere Nachrichten Cottbus