Seitenlogo
pm/mae

Professor Björn Brücher in Kuratorium der David Ben-Gurion Stiftung Deutschland gewählt

Cottbus. Professor Dr. Björn Brücher wurde in das Kuratorium der David Ben-Gurion Stiftung Deutschland gewählt. Brücher ist Leiter des Viszeralonkologischen Zentrums am Cottbuser Carl-Thiem-Klinikum.
Prof. Dr. Björn Brücher

Prof. Dr. Björn Brücher

Bild: Martin Ender/CTK

Die überparteiliche und überkonfessionelle David Ben-Gurion-Stiftung wurde 2008 gegründet und hat als Stiftungsziele die Völkerverständigung und die Förderung des gegenseitigen kulturellen und wissenschaftlichen Austausches zwischen Deutschland und Israel im Geiste des ersten israelischen Premierministers David Ben-Gurion. Initiatorin war die im Dezember 2017 verstorbene langjährige Stiftungs-Präsidentin Waltraud Rubien.

„Die Motivation ging von der David Ben-Gurion Stiftung aus. Ich wurde angerufen und gefragt und habe sofort zugestimmt“, sagt Prof. Dr. Björn Brücher, der sich schon länger mit dem Stiftungsrecht im In- und Ausland befasst. „2012 wurde ich bereits als Ehrenmitglied der Israelischen Gesellschaft für Tumorchirurgie berufen und pflege engen wissenschaftlichen und freundschaftlichen Kontakt mit Israel. In der renommierten David Ben-Gurion Stiftung mitgestalten zu dürfen, ist nicht nur außergewöhnlich, sondern auch besonders“, so Prof. Dr. Brücher. „Hier arbeiten hervorragende tolle Menschen im Vorstand und Kuratorium, und ich bin sehr dankbar, davon ein Teil sein zu dürfen.“

Gemeinsam mit dem Vorsitzenden Felix Husmann wurde bereits die Konzeption für ein Studenten-Austausch Programm mit der Theodor-Billroth-Akademie und ihrem wissenschaftlichen Konsortium für Exzellenz in Forschung, INCORE, erarbeitet. Die Möglichkeiten für das CTK im Rahmen der Gründung der Universitätsmedizin Cottbus liegen damit auf der Hand.

Die Stiftung steht unter der Schirmherrschaft des ehemaligen israelischen Botschafters in Deutschland, S.E. Shimon Stein. Sie trägt vielfach zur Völkerverständigung in verschiedenen Partnerschaften und Projekten zwischen Deutschland und Israel bei. Die Stiftung hat bereits hervorragende Schulpartnerschaften und Jugendprojekte, zum Beispiel in Birkenwerder (Brandenburg), auf den Weg gebracht. Über die Dauer der Tätigkeit in einem Kuratorium entscheidet der Vorstand der David Ben-Gurion Stiftung.


Weitere Nachrichten aus Cottbus
Meistgelesen