Seitenlogo
gzi/dda

Parade der Fußball-Oldies weckte Erinnerungen

Region. Es gibt in Cottbus eine recht lange Tradition, was Fußballturniere zur Winterzeit unter dem Hallendach betrifft.
Unser Mann beim FCE: Georg Zielonkowski.

Unser Mann beim FCE: Georg Zielonkowski.

Bild: WoKu

So hatten die Verantwortlichen des FC Energie in der 70er und 80er Jahren alljährlich in die Stadthalle geladen, bei denen als Höhepunkte der Dreitagesveranstaltungen internationale Männerturniere eingebettet waren. Großen Anklang fanden aber auch die Turniere unterschiedlicher Altersklassen des Nachwuchses. So erinnere ich mich, dass ein Matthias Sammer mit dem Team von Dynamo Dresden als Steppke seine Visitenkarte auf der Spielfläche abgab. Wie doch die Zeit vergeht, stellt man erstaunt fest, denn inzwischen ist die großartige Fußballerlaufbahn des jetzt 56-jährigen vorbei.

Kicker deren Karriereende längst nicht soweit zurückliegt, haben sich am vergangene Freitag in der Lausitz Arena getroffen zur Freude der Besucher in der bestens gefüllten Halle und zur eigenen Freude über das Zusammentreffen früherer Mitspieler oder Kontrahenten auf dem Spielfeld. Da konnte man wieder einmal die technischen Finessen eines Darius Wosz bewundern, der auf eine großartige Karriere beim VfL Bochum zurückschauen kann. Und damit auch auf Bundesligaspiele in Cottbus: »Da ging es immer recht heftig zur Sache, ich glaube, keine Mannschaft ist gerne ins Stadion der Freundschaft gefahren. Selbst die größten Favoriten, wie der Hamburger SV, Schalke und selbst die Bayern München sind ja aus Cottbus mit leeren Händen heimgefahren.«

Von den Zuschauern begeistert gefeiert wurden natürlich die noch bestens bekannten Kicker aus Energies Bundesliga-Jahren. So natürlich der beste Schütze des Oldie-Turniers Sebastian Helbig, der wie wohl alle ein Gramm mehr auf den Rippen hatte, aber noch immer mit seinem unbändigen Tordrang zu gefallen wusste. Der jetzt 46-jährige hatte vom Januar 1999 bis Sommer 2002 für den FC Energie 98 Bundesligaspiele bestritten und dabei 15 Tore erzielt: »Als ich damals als 21-jährtiger von Erfurt nach Cottbus kam, begann mein Fußball-Märchen. Auch deshalb komme ich immer wieder dankbar hierher zurück!«


Weitere Nachrichten aus Cottbus