pm/ mae

OB Schick gratuliert Witkojc-Preisträger Bernd Pittkunings

Cottbus. Oberbürgermeister Tobias Schick gratuliert dem Cottbuser Liederpoeten Bernd Pittkunings zum Mina-Witkojc-Preis 2022.

Bilder
Bernd Pittkunings empfängt die Glückwünsche des OB aus Cottbus von der Beauftragen für sorbische/wendische Angelegenheiten, Anna Kossatz-Kosel.

Bernd Pittkunings empfängt die Glückwünsche des OB aus Cottbus von der Beauftragen für sorbische/wendische Angelegenheiten, Anna Kossatz-Kosel.

Foto: Pm

In einem Glückwunsch-Schreiben des OB an Bernd Pittkunings heißt es: „Die Breite Ihres künstlerischen und publizistischen Schaffens in der niedersorbischen Sprache und für die niedersorbische Sprache, gepaart mit Ihrem beeindruckenden gesellschaftlichen Engagement für sorbische/wendische Angelegenheiten macht Sie in meinem Augen zu einem der prädestiniertesten Preisträger. Besonders gefällt mir, wie Sie die niedersorbische Sprache authentisch zur Basis Ihres künstlerischen Schaffens als Liederpoet machen und gleichzeitig bei Ihren Auftritten Ihrem gesamten Publikum - und somit auch denjenigen, die der sorbischen/wendischen Sprache nicht kundig sind, - ein nachhaltiges Kulturerlebnis vermitteln, das das Interesse für sorbische/wendische Lebenswelten und unsere gemeinsame Lausitzer Heimat stärkt. Gleiches trifft zu auf Ihre Programme für Kinder. Denn diese Generation ist entscheidend für die Zukunft unserer Stadt Cottbus, der gesamten Niederlausitz und des Sorbischen/Wendischen.”

Weiter heißt es: „Unsere Stadt hat sich in den vergangenen Jahrzehnten - teilweise als bittere Lehre aus der Vergangenheit - dazu entschlossen, ein klares sorbisches/wendisches Bekenntnis abzulegen. Dies wäre aber nicht glaubhaft möglich, ohne das Engagement von Cottbuser Bürgerinnen und Bürgern wie Ihnen. Ihr persönliches sorbisches Bekenntnis ist die Voraussetzung für die Glaubhaftigkeit des sorbischen/wendischen Bekenntnisses unserer zweisprachigen Stadt.“

Ausgelobt wird der Mina-Witkojc-Preis durch die Landesregierung Brandenburg als Ehrung für besonderes Engagement, nachhaltige Leistungen, innovative Ansätze und besondere Verdienste um Anwendung, Gebrauch, Vermittlung und Weiterentwicklung der sorbischen/wendischen Sprache, insbesondere des Niedersorbischen.


Meistgelesen