pm/mae

OB Schick erörtert Lösungen für Ströbitz mit Bürgerschaft

Cottbus. Der Cottbuser Stadtteil Ströbitz wird ein weiteres Regenrückhaltebecken bekommen. Damit sollen die Grundstücke in der Ströbitzer Hauptstraße besser geschützt werden. Oberbürgermeister Tobias Schick erörterte diese Pläne beim Ortsteilrundgang in Ströbitz mit dem Bürgerverein sowie interessierten Bürgern.

Bilder
OB Tobias Schick hat beim Ortsteilrundgang in Ströbitz mit der Bürgerschaft verschiedene Lösungsansätze für örtliche Probleme besprochen.

OB Tobias Schick hat beim Ortsteilrundgang in Ströbitz mit der Bürgerschaft verschiedene Lösungsansätze für örtliche Probleme besprochen.

Foto: Stadt Cottbus

Das Rückhaltebecken soll unter dem derzeitigen Bolzplatz an der Hans-Sachs-Straße angelegt werden. Die Arbeiten durch die Lausitzer Wasser-Gesellschaft sind für das kommende Jahr geplant. Der Bolzplatz wird dann für die Zeit der Bauarbeiten über mehrere Monate nicht zur Verfügung stehen. Er wird anschließend wieder hergerichtet. Ein weiteres Rückhaltebecken gibt es bereits in der Pappelallee.

Begrüßt wurde die Idee, auf dem Gelände von Wacker 09 einen Spielplatz zu errichten. Allerdings müssen dafür noch Rahmenbedingungen sowie die Finanzierung geklärt werden.

Auf Kompromisssuche ist man im Umfeld der Wilhelm-Nevoigt-Grundschule. Durch den Hol- und Bringeverkehr kommt es in der Clara-Zetkin-Straße und der Ewald-Müller-Straße oft zu Staus und unübersichtlichen sowie gefährlichen Situationen für die Kinder. Ausgelotet werden soll nunmehr, ob eine Einbahnstraßen-Regelung sowie eine Neuordnung von Parkplätzen Abhilfe bringen könnte.

Weitere Themen des Rundganges durch den westlichen Stadtteil waren der laufende Ausbau der Sachsendorfer Straße für den Bau des Bahnwerkes, eine verkehrliche Lösung ggf. mittels Einbahnstraße im Straßenabschnitt Zum Flughafen und der Erhalt der Baumallee sowie eine verkehrliche Lösung der Zufahrt zum künftigen Baugebiet „Kolkwitzer Straße Süd 1“ an der Klein Ströbitzer Straße.

Im Stadtteil Ströbitz sind im laufenden Jahr die Fahrbahnen in der Lortzingstraße, an Teilen der Steinteichmühle sowie dem Mühlenweg instandgesetzt worden. Hinzu kamen Gehweg-Erneuerungen und -Reparaturen in Abschnitten der Erich-Weinert-Straße, der Hans-Sachs- sowie der Clara-Zetkin-Straße, der Ewald-Müller-Straße und der Briesener Straße.

Der nächste Ortsteilrundgang von OB Tobias Schick findet am kommenden Samstag, den 2. Dezember, in der Spremberger Vorstadt statt. Treffpunkt ist um 10 Uhr das Krümelcafé in der Brauhausbergstraße.


Weitere Nachrichten Cottbus
Meistgelesen