pm/mae

Nominierungen für den Tourismuspreis des Landes Brandenburg

Brandenburg. Die Nominierten für den Tourismuspreis des Landes Brandenburg 2023 ste-hen fest. Die Jury hat die insgesamt 23 eingereichten Bewerbungen gesichtet und diese mit einem Punktesystem bewertet.

Bilder
Der Tourismus in Brandenburg ist vielfältig - wie hier in Lübbenau. Eine Jury wählt acht Projekte aus 23 Bewerbungen aus.

Der Tourismus in Brandenburg ist vielfältig - wie hier in Lübbenau. Eine Jury wählt acht Projekte aus 23 Bewerbungen aus.

Foto: Neufal54/Pixabay.com

Daraus sind acht Nominierungen hervorgegangen. Bei der Jurysitzung am 20. Januar 2023 haben die Nominierten die Möglichkeit, der Jury ihre Bewerbung persönlich vorzustellen. Die Verleihung erfolgt am 9. März 2023. Der Fokus des Preises lag diesmal auf besonderen Marketing- und Kommunikati-ons-ideen, die dazu beitragen können, neue Gästegruppen zu erschließen. Ebenso gefragt waren Beispiele für die Bindung und Gewinnung von Mitarbeitenden und besondere Projekte im Bereich der Digitalisierung des Angebotes oder der Gästeservices. Über allem steht immer, ob die eingereichten Projekte und Angebote dazu beitragen können, die Tourismusmarke Brandenburg weiter zu stärken.

Dies sind die nominierten Unternehmen und Institutionen und die Projekte, mit denen sie sich beworben haben:

Ahead Burghotel GmbH: Neuausrichtung des Hotelbetriebes auf der Burg Lenzen (Prignitz)

Aus dem bestehenden BioHotel Burg Lenzen in der denkmalgeschützten Burg Lenzen wurde das Konzept und damit das gesamte Marketing grundlegend neu gestaltet, geordnet und ausgerichtet. Das Angebot wurde hin zu einem rein veganen und komplett nachhaltigen, klimapositiven Urlaubsprodukt entwickelt. Im Ergebnis konnten die Auslastung, die Bekanntheit sowie die Gästezufriedenheit erheblich gesteigert werden. www.aheadhotel.de

CPG Campingplatz Gesellschaft Prenzlau mbH: CampingLust trifft Ucker-Marsch (Uckermark)

Mitten in der Pandemie eröffnete 2021 in Prenzlau der 4-Sterne-Campingplatz „Sonnenkap“. Obgleich touristische Übernachtungen nur unter Auflagen möglich waren, konnten bereits im ersten Jahr 18.000 Übernachtungsgäste empfangen werden. Dies sorgte für wertschöpfende regionale Effekte im Einzelhandel, der Gastronomie und der Freizeitwirtschaft. Mit der Spendenaktion „Uckermarsch" konnten die Bekanntheit gesteigert und die Zielgruppe der Naturfreunde und Wan-derer auf das Angebot aufmerksam gemacht werden, wovon auch andere Produkte im Wandersegment profitierten. www.sonnenkap-camping.de ; www.ucker-marsch.de

DEHOGA Brandenburg e.V.: Qualitäts- und Marketinginitiative Brandenburger Gastlichkeit

Mit der Qualitäts- und Marketinginitiative „Brandenburger Gastlichkeit“ unterstützt der DEHOGA Brandenburg e.V. die Gastronomen des Landes flächendeckend bei der Qualitätssicherung und Vermarktung ihrer gastronomischen Leistungen und Services. In Kooperation mit Tourismusverbänden und -vereinen sowie den Industrie- und Handelskammern im Land Brandenburg wird das Gesamtkonzept in den einzelnen Reiseregionen des Landes Brandenburg mit regionalem Bezug umgesetzt. Die Teilnahme an der Initiative bietet den Betrieben die Möglichkeit, die Qualität in ihrem Unternehmen zu prüfen, zu verbessern und zu vermarkten. Sie richtet sich damit direkt an die Leistungsträger im Land Brandenburg und bietet den Gästen durch die Zertifizierung der gastronomischen Betriebe Orientierung. www.dehoga-brandenburg.de/brandenburger-gastlichkeit

Paulinen Hof Seminarhotel: Konsequente Digitalisierung als Chance für Fachkräftesicherung (Fläming)

Das Paulinen Hof Seminarhotel konnte sich durch eine umfassende Digitalisierung von Services sowohl im Leisure- als auch im Seminarbereich gut positionieren. Ziel ist es, es dem Gast so leicht wie möglich zu machen – ob durch digitale White-boards inkl. Videokonferenztechnik in allen Tagungsräumen oder durch virtuelle 3D-Rundgänge und Online-Check-in. Die Mitarbeitenden profitieren von einem ex-zellenten Arbeitsplatzpaket: Homeoffice ist in vielen Bereichen möglich, Familien-freundlichkeit und Flexibilisierung der Arbeitszeit stehen für das Unternehmen an erster Stelle. So wächst das Team stetig und auch Azubis konnten weiterhin eingestellt werden. www.paulinenhof.de

Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg: Digitales Storytelling – eine klassische Institution boostert sich ins Netz

Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg betreut über 30 Schlösser und Gärten in Potsdam, Brandenburg sowie Berlin. Um in der Pandemie den Kontakt zum Publikum nicht zu verlieren, setzte man auf digitales Storytelling: Es entstanden digitale Ausstellungen, Online-Führungen, Videos und Filmmaterial der Mitarbeitenden der SPSG, Podcast-Aufnahmen und Spiele-Apps zum kostenlosen Herunterladen für alle Altersstufen. Die Angebote richten sich einerseits an Gäste vor Ort und sind andererseits für alle „Zuhausegebliebenen“ konsumierbar. Interessierte bekommen hier teilweise einzigartige Einblicke in die Arbeit der Fachexpertinnen und -experten. www.spsg.de

Seenland Oder-Spree e.V.: Slow Trips – Zeit für Land und Leute

Mit den „slow trips“ schafft der Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V. ein Angebot, das bewusst auf Entschleunigung setzt. Die Teilnehmenden sollen sich Zeit für Land und Leute nehmen und in die Erzählungen der Einheimischen eintau-chen. Man hat so die Möglichkeit, regionaltypische Traditionen oder besondere Handwerkskunst live zu erleben und sich selbst einmal die Hände schmutzig zu machen, um reicher an Erfahrung und mit einem besonderen Erlebnis in der Tasche wieder nach Hause zu kommen. Produktqualität entsteht durch den Einsatz gemeinsamer Standards und Mindestkriterien. Zudem wurde bei der Konzipierung der Trips auf Umweltfreundlichkeit geachtet. www.slow-trips.de ; www.seenland-oderspree.de

Seenland Oder-Spree e.V.: Picknick im Seenland Oder-Spree

Seit 2021 gibt es das Picknick im Seenland, eine Initiative, die landschaftlich her-ausragende Plätze oder kulturell wertvolle Orte mit regionalen Produkten verbindet und Gästen als auch Einheimischen ein besonderes Erlebnis ermöglicht. Insge-samt 36 regionale Anbieter waren von der Idee begeistert und konnten in der Pick-nicksaison 2022 als Projektpartner gewonnen werden. Gaststätten, Regionalläden, Kultureinrichtungen oder Tourist-Informationen bieten liebevoll und individuell zusammengestellte Picknickangebote und zeigen die jeweiligen Lieblingsorte in den verschiedenen Erlebnisräumen des Seenland Oder-Spree auf. www.picknick-im-seenland.de ; www.seenland-oderspree.de

Tourismusverband Dahme-Seenland e.V.: Mit Herrn Fabian den Tiergarten entdecken

Der Rundwanderweg im Tiergarten von Königs Wusterhausen ist ein beliebtes Ausflugsziel für Familien. Mit dem neuen Erlebnisführer wird er nun auch digital erlebbar. Die neuartige Kopplung eines analogen Wandererlebnisses an einen digita-len und intelligenten Erlebnisführer auf WhatsApp oder Telegram macht besonders Kindern viel Spaß. Der Protagonist, der Fasan Herr Fabian, unterhält sich auf sei-nem Kontrollgang durch den Tiergarten an 16 Punkten mit anderen Tieren und hat dabei das eine oder andere Rätsel parat. So wird die Entdeckung der Natur zu ei-nem kurzweiligen Erlebnis. www.dahme-seenland.de

 

Verleihung des Tourismuspreise am 9. März 2023

Die Verleihung des Tourismuspreises des Landes Brandenburg durch Wirtschafts-, Arbeits- und Energieminister Jörg Steinbach findet am 9. März 2023 in der Landesvertretung Brandenburgs in Berlin statt. Die Preisträgerinnen und Preisträger erhalten jeweils ein Preisgeld von 2.500 Euro.

 

Hintergrundinformationen zum Tourismuspreis

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie (MWAE) des Landes Brandenburg verleiht den Tourismuspreis des Landes Brandenburg alle zwei Jahre. Er wurde im Jahr 2001 ins Leben gerufen und ist ein wichtiger Indikator für die touris-tische Entwicklung im Land Brandenburg. Bisher wurden 62 Preisträgerinnen und Preisträger ausgezeichnet. Über 90 Prozent der Ausgezeichneten sind heute noch am Markt.

Weitere Informationen: www.tourismusnetzwerk-brandenburg.de/tourismuspreis


Meistgelesen