sst

Karambolagen in Cottbus

Ein Pkw Toyota, ein VW und ein Audi waren gegen 19.10 Uhr am Mittwoch in der August-Bebel-Straße in einen Verkehrsunfall verwickelt. Verletzte gab es bei dem Zusammenstoß nicht und mit einem Schaden von rund 3.000 Euro blieben die Autos fahrbereit.
Bilder
Foto: Gerhard Seybert/fotolia.com

Foto: Gerhard Seybert/fotolia.com

In der Hubertstraße/Ecke Friedrich-Ebert-Straße stießen am Mittwochnachmittag bei einem Vorfahrtunfall ein Pkw Ford und ein VW-Transporter zusammen. Eine 23-Jährige Autofahrerin musste medizinisch versorgt werden, ein 48 Jahre alter Fahrer wird bei Bedarf einen Arzt aufsuchen. Mit einem Gesamtschaden von rund 10.000 Euro waren die Fahrzeuge Fälle für Abschleppdienste. In der Madlower Chaussee stießen am frühen Mittwochnachmittag ein Volvo-Lkw und ein Pkw Mercedes bei einem Auffahrunfall zusammen. Der Schaden wurde mit rund 2.000 Euro angegeben. Gegen 22 Uhr krachte es bei einem weiteren Auffahrunfall in der Wilhelm-Külz-Straße. Dort kollidierten ein Pkw Daewoo und ein VW. Mit einem Schaden von rund 1.000 Euro blieben sie fahrbereit. Beim Ausparken in der Drewitzer Straße stießen am frühen Mittwochnachmittag ein Pkw VW und ein Mercedes-Transporter zusammen. Mit rund 3.000 Euro wurde diese Karambolage recht teuer. Ohne Fahrerlaubnis unterwegs Polizeibeamte stellten am Mittwochabend in Sachsendorf einen Autofahrer. Der 25-Jährige war zum wiederholten Male mit einem Pkw Opel unterwegs, ohne im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis zu sein. Der Pkw wurde sichergestellt. Toyota geklaut In der Nacht zum Donnerstag entwendeten Unbekannte in der Hainstraße einen ordnungsgemäß abgestellten Pkw Toyota. Fahndungsmaßnahmen nach dem blauen Fahrzeug wurden umgehend eingeleitet.


Meistgelesen