pm/ mae

Gedenkandacht für verstorbene Kinder

Cottbus. Am 3. Advent, 11. Dezember, findet um 15.30 Uhr die fünfte Gedenkfeier für verstorbene Kinder in die Marienkirche (Adolph-Kolping-Straße 17) statt.

Bilder
Alljährlich lädt das CTK gemeinsam mit anderen Institutionen zur Gedenkandacht für verstorbene Kinder.

Alljährlich lädt das CTK gemeinsam mit anderen Institutionen zur Gedenkandacht für verstorbene Kinder.

Foto: Dominic_winkel/ pixabay

Eingeladen sind Eltern eines verstorbenen Kindes - ob ungeboren, geboren, klein, groß, Kind oder Erwachsen sowie Angehörige und Mitfühlende. Denn eine große Hilfe in der Trauer ist, wenn Betroffene sehen und erleben, dass sie nicht alleine sind. Wenn Menschen da sind, denen es entweder genauso geht oder mit ihnen mitfühlen - eine Schicksalsgemeinschaft bilden. Eingeladen sind also: ALLE! Veranstalter sind neben dem Carl-Thiem-Klinikum (Sternenkindergruppe und Klinikseelsorge) die evangelische und katholische Kirche, die Malteser (Hospizdienst und Gruppe „verwaiste Eltern“), die Johanniter (Kinder- u. Jugendhospizdienst), das Ronald-McDonald-Haus (Elternhaus der Lausitz) und die Notfallseelsorge Cottbus/ Spree-Neiße.


Meistgelesen