Seitenlogo
pm/mae

Gebäudebrand in Madlow

Madlow. Am 18. Juni wurde um 19.41 Uhr die Feuerwehr zu einem Brand in die Madlower Hauptstraße gerufen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte der Dachstuhl eines Einfamilienhauses.

Bild: Berufsfeuerwehr Cottbus

Ursache war ein Blitzeinschlag. Die beiden Bewohner des Hauses hatten sich beim Eintreffen der Feuerwehr bereits selbst unverletzt in Sicherheit gebracht. Durch das schnelle und effektive Eingreifen der Feuerwehr konnte eine weite Brandausbreitung innerhalb des Gebäudes verhindert werden.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung musste bei der Brandbekämpfung im Innen- und Außenbereich Atemschutz getragen werden. Nach ca. 30 Minuten war der Brand unter Kontrolle, gegen 22.45 vollständig gelöscht. Im Einsatz waren 14 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr, 17 der freiwilligen Feuerwehren, fünf des Rettungsdienstes und die Polizei.

Zur Brandbekämpfung mussten zwei Hubrettungsfahrzeuge der Feuerwehr eingesetzt werden.

Für die Dauer des Einsatzes musste die Madlower Hauptstr., sowie die Autobahnauf- und -abfahrt Cottbus Süd komplett gesperrt werden. Im Laufe des Einsatzes kam es zu einer weiteren Brandmeldung im Stadtgebiet Cottbus, vermutlich ebenfalls durch Blitzeinschlag. Dieser Einsatz wurde von den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr übernommen und konnte sehr schnell erfolgreich beendet werden. Auch dort kamen keine Personen zu Schaden.


Meistgelesen