Seitenlogo
pm/mae

Fördergeld für mehr Wohnraum

Kolkwitz. Die Einwohnerzahlen in der Gemeinde Kolkwitz steigen. Vor allem der Zuzug ist ungebremst und die Nachfrage nach Bauland sehr hoch. Um mehr Platz für Wohnbebauung zu schaffen, aber auch um Gewerbegebiete für die heimische Wirtschaft zu erweitern und so Arbeitsplätze vor der Haustür zu schaffen, möchte die Gemeinde die Entwicklungspläne erweitern.

Infarstrukturminister übergibt Fördermittel

Infarstrukturminister übergibt Fördermittel

Bild: Mathias Klinkmüller

Am 1. März 2024 hat Brandenburgs Infrastrukturminister Rainer Genilke 274.000 Euro Fördermittel übergeben, um diese Planungsleistungen zu unterstützen. Der Bürgermeister Karsten Schreiber erklärte, dass sowohl die Entwicklung des Baulandes als auch der Gewerbegebiete von großer Bedeutung sei, um weiterhin eine attraktive Gemeinde im Speckgürtel des Oberzentrums Cottbus zu bleiben. Dabei besprach der Bürgermeister auch weitere Themen mit dem Minister wie den sicheren Schulweg von Kolkwitz nach Klein Gaglow in die neue Gesamtschule, die Über- oder Unterführung des Bahnüberganges von Cottbus nach Kolkwitz, sowie den Wunsch einer zusätzlichen Autobahnabfahrt auf dem Gemeindegebiet.

Die Fördermittel setzen sich wie folgt zusammen:

150.00 Euro für die Fortschreibung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Kolkwitz

50.00 Euro für die 3. Änderung des Bebauungsplanes "Gewerbegebiet Krieschow"

50.00 Euro Fortschreibung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Kolkwitz Projektmanagement

24.000uro für die 3. Änderung des Bebauungsplanes "Gewerbegebiet Krieschow" Projektmanagement


Meistgelesen