pm/sts

Eröffnungswochenende zum Spielzeitauftakt

Cottbus. Am letzten Augustwochenende dieses Jahres eröffnet das Mehrspartenhaus die Spielzeit 22/23 mit einem Fest für das Theater, für Cottbus, für alle.

Bilder
Szene aus »Carmen« - in einer Inszenierung des Intendanten Stephan Märki.

Szene aus »Carmen« - in einer Inszenierung des Intendanten Stephan Märki.

Foto: Rainer Weisflog

Vom 26. bis 28. August gibt es im und um das Große Haus, in der Kammerbühne und im Branitzer Park ein Programm von Popmusik bis Ponyreiten, vom klassischen Konzert bis zur großen Oper, von angeregten Gespräch in der Nachmittagssonne bis zur ausgelassenen nächtlichen Party. Die Künstler und Theatermitarbeiter des Staatstheaters Cottbus wollen die Begegnung zelebrieren. Neben den Programmen der vier Sparten feiern lokale Bands, Vereine, Chöre und Initiativen mit dem Theater und zeigen, wie vielfältig, spannend und liebenswert Cottbus ist, teilt Pressereferentin Gabriela Schulz mit.

Bereits während des großen Eröffnungswochenendes, am Samstag, 27. August, 19.30 Uhr, findet im Großen Haus die Wiederaufnahme der soeben von Publikum und Presse gefeierten Opéra comique »Carmen« in einer Inszenierung des Intendanten Stephan Märki in einem spektakulären Bühnenbild statt. Binnen einer Woche folgen dieser noch drei weitere Aufführungen: am 31. August sowie am 2. und 4. September.

Übrigens: Während der Spielzeitpause des Staatstheaters Cottbus gibt es noch bis 22. August im Besucherservice im Großen Haus eine Sommerkasse. Diese ist von Dienstag bis Freitag von 11 Uhr bis 15 Uhr geöffnet. Erhältlich sind Theaterkarten und Abonnements für die Spielzeit 22/23. Karten für die nächste Saison können auch online unter www.staatstheater-cottbus.de gebucht werden. Ab Dienstag, 23. August, gelten für den Besucherservice wieder die regulären Öffnungszeiten: Montag und Samstag, 11 Uhr bis 14 Uhr, und Dienstag bis Freitag, 11 Uhr bis 18 Uhr.