pm/ mae

»Einfach Spaß am Leben haben«

Kolkwitz. Autor von »Die drei ???-Kids« begeistert Kolkwitzer Schüler

Bilder
Autor Boris Pfeiffer und Ina Grondke von der Kolkwitzer Gemeindebibliothek.

Autor Boris Pfeiffer und Ina Grondke von der Kolkwitzer Gemeindebibliothek.

Foto: Mathias Klinkmüller

Beim Fußball würde man Heimspiel sagen. Obwohl Boris Pfeiffer aus Berlin kommt, kennen den 58-Jährigen fast alle Kinder in Kolkwitz. Zumindest seine Bücher »Die drei ???-Kids« gehören seit Jahren zu den Dauerbrennern in der Gemeindebibliothek.

Groß war deshalb am Mittwochvormittag in der Kolkwitzer Feuerwehr das Interesse an dem erfolgreichen Kinderbuchautor.

Die 60 Sechstklässler der Kolkwitzer Grundschule lauschten gespannt, wie aus einem dreizehnjährigen Gedichteschreiber später ein Buchhändler, dann ein Taxifahrer und Theater-Regisseur wurde. Über 150 Bücher hat Boris Pfeiffer seitdem geschrieben. In Kolkwitz wird schnell klar, warum er so erfolgreich ist. Er spricht die Sprache der Kinder. So erzählt er, dass auch Arschlöcher in seinen Büchern vorkommen und verwendet Wörter wie Typ, cool oder geil. Er ist nahbar und sofort sympathisch. Die Wellenlänge stimmt und die Kinder stellen Fragen über Fragen.

So erfahren die Kinder, dass »Die drei ???-Kids« ihm die Butter auf´s Brot bringen. Für Kinder werden heute mehr Unterhaltungsbücher als Problembücher geschrieben, sagt er und sieht in der immer schlechter werdenden Lesefähigkeit einen Grund dafür. Schnell begeistert er in Kolkwitz bei der Lesung die Kinder für »Das wilde Pack« in dem der Tierpark-Wolf Hamlet mithilfe anderer Tiere sein Fell retten will und dabei unglaubliche Abenteuer erlebt.

So wird der Bibliotheksmitarbeiterin Ina Grondke klar, dass diese 15 Bücher der Reihe möglichst umgehend angeschafft werden müssen, um die Nachfrage zu decken. Eingeladen nach Kolkwitz wurde Boris Pfeiffer von Kerstin Promnitz, der Leiterin der Kreisbibliothek in Spremberg. Im Rahmen der Lesereise konnte sie ihn nach Kolkwitz locken. Und wie wird man nun Erfolgsautor? Ganz einfach, sagt der 58-Jährige: »Einfach Spaß am Leben haben«.


Meistgelesen