pm/sts

Die besten Retter kommen aus Cottbus

Eberswalde/Cottbus. Johanniter haben Platz 1 beim Landeswettkampf errungen

Bilder
Das Rettungshunde-Team der Südbrandenburger Johanniter jubelt über den ersten Platz bei seiner Landeswettkampfpremiere in Eberswalde.

Das Rettungshunde-Team der Südbrandenburger Johanniter jubelt über den ersten Platz bei seiner Landeswettkampfpremiere in Eberswalde.

Foto: © Björn Stelley

Gleich drei Teams der Johanniter-Unfall-Hilfe aus dem Regionalverband Südbrandenburg belegten beim Landeswettkampf der Hilfsorganisation im Familiengarten Eberswalde am vergangenen Samstag den ersten Platz. Darüber informiert Maria Tschanter aus dem Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., Regionalverband Südbrandenburg.

Die Johanniter-Jugend glänzte mit einer ihrer Mannschaften in Kategorie B (ehrenamtliche Helfende zwischen 12 und 16 Jahren) sowie mit der C-Mannschaft – den jüngsten Rettern (6 bis 12 Jahre). Zum ersten Mal im Starterfeld und gleich auf das Siegertreppchen schaffte es die H-Mannschaft, das Rettungshundeteam des Verbands. Staffelleiterin und Wettkampfteilnehmerin Heidi Stensel überraschte der Sieg: »Wir dachten, die erfahreneren Kollegen aus anderen Verbänden würden uns meilenweit voraus sein. Vor allem der Trageparcours war eine große Herausforderung für uns. Dass unser Team gewinnt, hätten wir nicht gedacht. Viele Johanniterinnen und Johanniter haben uns vor Ort den Rücken gestärkt – ein tolles Gefühl!«

Auf dem Plan standen neben einem theoretischen Teil Praxisübungen wie Notfallrettung am Unfallort, richtige Lagerung verletzter Personen sowie lebensrettende Sofortmaßnahmen.

160 aktive Wettkampfteilnehmende gingen am 17. September an den Start, darunter eine polnische Gastmannschaft. Neben hauptamtlichen Rettungsprofis rangen viele ehrenamtliche Ersthelfer, vor allem Kinder und Jugendliche, um den Titel. Zur Olympiade der Retter waren 520 Johanniter und Gäste angereist, um ihre Mannschaften anzufeuern. Die Wettkampfstätten waren so in den Eberswalder Familiengarten integriert, dass viele Besucher die »Noteinsätze« unmittelbar verfolgen konnten.

Britta Ernst, brandenburgische Ministerin für Bildung, Jugend und Sport eröffnete den Landeswettkampf der Johanniter und wohnte dem Wettstreit auch als Schiedsrichterin an der Station Kreativtest bei. Die Veranstaltung fand erstmalig in Eberswalde statt – coronabedingt zwei Jahre verspätet. 2024 ist der Regionalverband Südbrandenburg Ausrichter des Wettkampfs.

 

Die Platzierungen in allen Kategorien

 

A-Mannschaften (Sanitätshelfer/-innen ab 16 Jahre)

1. Regionalverband Berlin (A1)

 

B-Mannschaften (12 bis 16 Jahre)

1. Regionalverband Südbrandenburg (B1)

2. Regionalverband Südbrandenburg (B2)

3. Regionalverband Potsdam-Mittelmark-Fläming (B4)

4. Regionalverband Potsdam-Mittelmark-Fläming (B5)

5. Regionalverband Südbrandenburg (B3)

Gastmannschaft: Joannici Lebuser Land

6. Regionalverband Berlin (B8)

7. Regionalverband Oderland-Spree (B7)

 

C-Mannschaften (6 bis 12 Jahre)

1. Regionalverband Südbrandenburg (C1)

2. Regionalverband Nordbrandenburg (C2)

3. Regionalverband Nordbrandenburg (C3)

 

E-Mannschaften (Erziehende)

1. Regionalverband Nordbrandenburg (E2)

2. Regionalverband Nordbrandenburg (E1)

3. Regionalverband Nordbrandenburg (E3)

 

S-Mannschaften (Rettungsdienst-Personal)

1. Regionalverband Berlin (S1)

Gastmannschaft: Rettungsdienst Westbrandenburg (S5)

2. Regionalverband Südbrandenburg (S2)

3. Regionalverband Südbrandenburg (S3)

 

H-Mannschaften (Rettungshunde-Teams)

1. Regionalverband Südbrandenburg (H3)

2. Regionalverband Nordbrandenburg (H1)

3. Regionalverband Potsdam-Mittelmark-Fläming (H2)

4. Regionalverband Berlin (H4)