pm/mae

Cottbuser Weihnachtsmarkt eröffnet - erstmals Verlängerung mit Rückkehrertag

Cottbus. Mit dem traditionellen Stollenanschnitt ist am 27. November der Cottbuser Weihnachtsmarkt eröffnet worden. Auf dem Altmarkt verteilten Oberbürgermeister Tobias Schick, weitere Mitglieder der Rahausspitze, die Lausitzer und Spreewälder Bäckerinnung sowie der Veranstalter Coex die ersten Stücken des weihnachtlichen Gebäcks.

Bilder
zur Bildergalerie

Oberbürgermeister Tobias Schick: „Herzlich willkommen zu unserem traditionellen Weihnachtsmarkt als Ort des Beisammenseins und des Wiedersehens. Ich wünsche mir, dass alle auch Momente der Besinnlichkeit, des Friedens und der Freude finden und die Adventszeit trotz aller Sorgen und Bedrängnisse genießen können. Herzlich eingeladen sind zudem alle, die Cottbus erstmals entdecken oder zurückkehren wollen.“

Der Weihnachtsmarkt der 1.000 Sterne ist täglich (außer Heiligabend) von 11 bis 19 Uhr geöffnet; die gastronomischen Stände und Hütten versorgen bis 21 Uhr.

Der Cottbuser Weihnachtsmarkt wird erstmals verlängert - auf dem Altmarkt wird er bis einschließlich 27. Dezember zu erleben sein. Dann ist der Altmarkt Veranstaltungsort für den Rückkehrertag. Die Boomtown Cottbus wirbt dabei um ehemalige Cottbuser, die zu den Feiertagen ihre alte Heimat besuchen - und vielleicht neue Perspektiven entdecken, die sich aus den Entwicklungen im Strukturwandel ergeben. So wird es ein Job-Dating auf dem Riesenrad geben sowie viele Angebote und Informationen zu Arbeitsplätzen, Wohnmöglichkeiten, Kita, Schulen und vieles mehr. Der „Markt der 1.000 Jobs“ unterm Riesenrad findet am 27. Dezember von 13 bis 18 Uhr statt.


Weitere Nachrichten Cottbus
Meistgelesen