swi

Cottbuser Klinik-Chef angegriffen

Der Geschäftsführer des Carl-Thiem-Klinikums Cottbus, Dr. Andreas Brakmann, ist am Samstag nach dem Spiel des FC Energie Cottbus in Magdeburg von Magdeburger Fans angegriffen worden.
Bilder
Dr. Andreas Brakmann ist seit Ende 2014 Geschäftsführer des Carl-Thiem-Klinikum. Foto: CTK

Dr. Andreas Brakmann ist seit Ende 2014 Geschäftsführer des Carl-Thiem-Klinikum. Foto: CTK

Dr. Andreas Brakmann war mit seiner Frau als VIP-Gast beim Spiel. Der ehemalige Präsident der Magdeburger war als Geschäftsführer des Carl-Thiem-Klinikums, des offiziellen Gesundheitspartners des FC Energie Cottbus, im Stadion. Er war durch seinen Schal als Energie-Cottbus-Anhänger zu erkennen. Auf dem Weg zu seinem Auto wurde Dr. Brakmann nach dem Spiel von Magdeburger Fans angegriffen und geschlagen. Gemeinsam mit seiner Frau konnte er sich in sein Auto retten, das fortan von den Fans bearbeitet wurde und Schaden im Wert von etwa 1.500 Euro davontrug. Zwischenzeitlich drohten die Fans das Fahrzeug gar umzukippen, was ihnen zum Glück nicht gelang. Sicherheitskräfte waren auf dem großen Parkplatz weit und breit nicht in Sicht. Die Polizei, die Dr. Brakmann mehrmals rufen musste, gab zu, überfordert zu sein und keine Zeit für ihn zu haben. Die Bereitschaftspolizei rettete ihn schließlich nach 20 Minuten vor den aggressiven Fans. Diese waren allerdings schnell verschwunden und vor Ort nicht mehr zu greifen. In einer Mitteilung des CTK heißt es abschließend: "Das Carl-Thiem-Klinikum wird sich mit dem FC Magdeburg in Verbindung setzen und den materiellen Schaden geltend machen. Auch die Stadt Magdeburg werden wir über den Vorfall informieren."


Weitere Nachrichten Cottbus